Schriftgestaltung

Von der Breitfeder zur Spitzfeder
– Begleitende Künstlerische Grundlagen –

Die westliche Schriftgestaltung hat ihre Wurzel im Umgang mit einem Werkzeug, wwelches einen breiten Strich erzeugt. Eine Breitfeder, ein Breitpinsel oder ähnlich aufgebaute Werkzeuge bilden also die Grundlage. Im 17. Jahrd. tritt neben dieses Werkzeug die Spitzfeder, mit einem neuen Schreibverhalten, welches aber an die Breitfeder anknüpft. In diesem Kurs geht es vor allem um die Schriftarten, die als Folge dieses neuen Werkzeuges entstanden sind. Man kann diesen Kurs als Aufbau zu dem Kurs im Wintersemester oder als Einstieg in das Thema der Schriftgestaltung besuchen.
 

Die Materialien und Werkzeuge werden zu Beginn der Veranstaltung besprochen.

Ort:

BURG, Pförtnerhaus, Seminarraum 1. OG

Termine:

Montag 09.00–16.00 Uhr in den Normalwochen

Erster Termin: 27.4.2020

Anmeldung:

Montag, 27.4.2020

Schein:

Nach einem Semester bei regelmäßiger Teilnahme und Präsentation.

Ein zweiter Schein kann im folgenden Semester für einen aufbauenden Kurs erworben werden.

Bitte beachten:

Begrenzung auf 10 Teilnehmer*innen pro Gruppe

Lecturer

  • Tobias-David Albert

Ort:

BURG, Pförtnerhaus, Seminarraum 1. OG

Termine:

Montag 09.00–16.00 Uhr in den Normalwochen

Erster Termin: 27.4.2020

Anmeldung:

Montag, 27.4.2020

Schein:

Nach einem Semester bei regelmäßiger Teilnahme und Präsentation.

Ein zweiter Schein kann im folgenden Semester für einen aufbauenden Kurs erworben werden.

Bitte beachten:

Begrenzung auf 10 Teilnehmer*innen pro Gruppe

Lecturer

  • Tobias-David Albert