Bild-/Objekt-/Materialdatenbank (easydb)

Suchen und finden

Die Bild-/Objekt-/Materialdatenbank unterstützt als interdisziplinäre Informationsplattform Lehre und Forschung an der BURG. Sie umfasst die für alle BURG-Angehörigen zugänglichen Pools „Kunst- und Designwissenschaften“ und „Materialsammlung“ sowie die eingeschränkt auf Anfrage zugänglichen Pools der „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Sammlung (Archiv)“.

Der Pool „Kunst- und Designwissenschaften“ bietet Zugang zu digitalisiertem Bildmaterial der Kunstgeschichte, Architektur- und Designgeschichte. Über den sogenannten Connector besteht zudem Zugriff auf Bild-Sammlungen anderer Hochschulen, inzwischen sind hier über eine Million Bilder verfügbar.

Studierende und Lehrende haben zudem die Möglichkeit, für Lehrveranstaltungen benötigtes Bildmaterial in einheitlicher Qualität einscannen zu lassen (siehe weiter unten), das Material steht anschließend in der Datenbank im Pool „Kunst- und Designwissenschaften“ zur Verfügung. Im Pool der Materialsammlung kann nach den dort bewahrten Objekten und Materialien gesucht sowie Information zu den Werkzeugen und Maschinen der BURG abgerufen werden.

Anmeldung

Ein Allgemeiner Lese-Zugang für die Pools „Kunst- und Designwissenschaften“ und „Materialsammlung“ ist für alle Studierende und Mitarbeiter*innen der Hochschule möglich. Bitte geben Sie das ausgefüllte Anmeldeformular für einen Allgemeinen Lese-Zugang (Anmeldeformular (PDF)) in der Bibliothek ab. Sie müssen zugleich als Nutzer der Bibliothek angemeldet sein. Bis zur Freischaltung können einige Tage vergehen, also rechtzeitig anmelden, wenn zum Beispiel Referate anstehen.

Für einen Erweiterten Lese-Zugang zu den Pools „Sammlung (Archiv)“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ sowie für Editoren in allen Pools der Datenbank gelten gesonderte Zugangsregelungen. Bitte wenden Sie sich hierfür an die jeweilige Abteilung.

Scanbestellung

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Hygienemaßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus ist zur Zeit mit einer Bearbeitungszeit von mind. drei Wochen zu rechnen.

Beauftragt werden können Scans aus Publikationen, sowohl aus dem Bestand der Hochschulbibliothek als auch aus anderen Bibliotheken und eigenem Besitz.

Wählen Sie eine Vorlage, die das Werk vollständig, in möglichst hoher Druckqualität und ausreichend groß zeigt (mind. DIN A6, Ausnahmen nach Absprache) sowie Angaben zu Künstler, Titel, Datierung, Maße und Material/Technik enthält.

Füllen Sie pro Buch ein Scanbestellformular (PDF) aus, achten Sie auf eindeutige Angabe der Seiten- bzw. Abbildungsnummern. Das Formular erhalten Sie auch an der Theke der Hochschulbibliothek.

Pro Auftrag können insgesamt 15–20 Abbildungen angenommen werden. Bitte geben Sie Ihre Bestellung mindestens zwei Wochen vor dem gewünschten Bereitstellungstermin in der Hochschulbibliothek ab. Vergessen Sie nicht das Fälligkeitsdatum sowie eine E-Mail-Adresse für Rückfragen.

Bei Büchern aus anderen Bibliotheken bitte selbständig die Leihfrist beachten und ggf. verlängern bzw. die Bücher vom Scannen zurückfordern.

Weitere Recherchemöglichkeiten für Bildmaterial

Es gibt inzwischen eine Reihe von Museen, die in ihren online-Sammlungen Bildmaterial zum Download anbieten, dass entweder frei nutzbar ist oder zumindest im Rahmen von Forschung und Lehre frei verwendet werden kann. Die hier unten genannten Seiten sind eine Auswahl, in einigen Fällen kann gezielt nach freiem Material ("open access", "public domain") gesucht werden.
Informieren Sie sich jedoch stets auf den jeweiligen Seiten über die konkreten Nutzungsbedingungen!

Darüber hinaus stehen mehrere Portale zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie nach Bildmaterial bzw. Objektinformationen recherchieren können. Einige bieten ebenfalls frei nutzbares Bildmaterial an, aber auch hier gilt: informieren Sie sich jeweils über die konkreten Nutzungsbedingungen!

Über die BURG haben Sie außerdem die Möglichkeit, einen Zugang zum Bildarchiv Prometheus (http://www.prometheus-bildarchiv.de) zu erhalten.

Link zur Datenbank

easydb.burg-halle.de


Sprechstunde / Einführungen

Für Informationen zu / Absprachen von Scanaufträgen, Benutzung der Datenbank
wenden Sie sich bitte direkt an die Datenbankkoordinatorin (s. Kontakt).
Jeweils zu Semesterbeginn finden Einführungen für den Allgemeinen Lese-Zugang statt.

Kontakt

Dr. Sandra König
(Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Koordination Datenbanken,
Projekt: „Burg gestaltet! Qualitätspakt Lehre“)
Burg Bibliothek
Campus Design
Neuwerk 7
06108 Halle
+49 (0) 345 7751-58013 (Montag-Mittwoch)
sakoenig(at)  burg-halle.  de

Prof. Dr. Nike Bätzner
(Projektverantwortliche Datenbanken)
Schleifweg 6
baetzner(at)  burg-halle.  de

Förderung

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.