Laptop needed?

Leihlaptops vom Projekt Studium Digitale

Kontakt

Folgt uns auf Instagram

studiumdigitale(at)burg-halle.de

Anmeldung

Formular

 

 

Über das Projekt Studium Digitale werden ab dem Sommersemester 2022 insgesamt 20 Leihlaptops semesterweise vergeben.
Fünfzehn Laptops stehen Studierenden zur Verfügung, die sich in finanziellen Engpässen befinden. Mit der Vergabe soll die Teilhabe am Studium und an digitalen Lehrformaten gesichert werden. Bedarfsunabhängig stehen fünf Laptops für besondere Arbeitssituationen zur Verfügung. Alle Rechner sind mit Affinity und Adobe ausgestattet. Weitere Software-Lizenzen können auf Anfrage vergeben werden.

Hardfacts zu den Laptops

  • 15.6“ IPS Bildschirm, 1920x1080px
  • 144Hz Prozessor Intel Core i7 4.6GHz
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti 4GB GDDR6
  • Arbeitsspeicher: 2x 16 GB (32 GB)
  • SSD-Speicher: 500GB
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro
  • + Laptoptasche

Fristen für die Vergabe im Sommersemester 2022
Semesterweise (25. April 2022 — 1. September  2022) oder projektbezogen für einzelne Tage

Infos zur Bewerbung
Ladet das Formular runter und füllt es aus. Gebt es ausgedruckt und unterschrieben persönlich bei uns ab oder in den Briefkasten des Studium Digitale Projekts (neben der Poststelle, Villa am Design Campus Neuwerk). Es ist ein Nachweis über eine Haftpflichtversicherung nötig. Für kurzfristige Bedarfe, wendet euch an studiumdigitale(at)burg-halle.de.

Kontakt bei Fragen
studiumdigitale(at)burg-halle.de

 

Projektkoordination

Franziska Eichhorn
eichhorn(at)burg-halle.de

Projektleitung

Prof. Philip Gaißer (Fachbereich Kunst): gaisser(at)burg-halle.de

Prof. Jonas Hansen (Fachbereich Design): hansen(at)burg-halle.de

Head of Project

Prof. Philip Gaißer (art department): gaisser(at)burg-halle.de

Prof. Jonas Hansen (design department): hansen(at)burg-halle.de

 

Förderung

Studium Digitale – Ein Programm des Projektes „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ der Stiftung Innovation in der Hochschullehre. Dieses Vorhaben wird unter dem Förderkennzeichen FBM2020-EA-2280-02600 gefördert.