täglich geöffnet

Arbeiten von Studierenden und AbsolventInnen aus Kunst und Design der BURG und Gastbeiträge
7. März bis 31. März 2019
Kuratiert von Dr. Jule Reuter in Zusammenarbeit mit Susanne Henny Kolp

täglich geöffnet - Ausstellung vom 7.3 – 31.3.2019

täglich geöffnet - Ausstellung vom 7.3 – 31.3.2019

Mittwoch, 20.März 2019

15 - 16 Uhr, Gespräche zwischen Tür und Angel mit Miriam Albert, Lisa Himpel und Alica Khaet

16 - 17 Uhr, Papiere mit Geschichte - Vortrag zum Zettelwerk, Archiv für Alltagsdrucksachen von Prof. Anna Berkenbusch

Donnerstag, 21. März 2019

15 -16 Uhr, Gespräche zwischen Tür und Angel mit Sarah Bartmann, Laura Beier und Melanie Schulz

Montag bis Sonntag, 25. - 31.3.2019

Jeweils 14 - 19 Uhr - Aus dem Gefühl heraus, im Alltag für nichts genug Zeit zu haben, nimmt sich Charlotte Jautz eine Woche Zeit, um diese an andere weiterzugeben. In der Galerie betreut sie ihren Zeit-Stand: Kommt und zieht eine Wartenummer - lasst euch Zeit schenken!

Mittwoch, 27. März 2019

Performances / Gepräche / Lectures

Ab 15:30 Uhr, foodNOTborders (Gast) stellt die mobile Küche vor und begleitet den weiteren Abend.

16 - 17 Uhr, Handlungspakete - Performance mit Kevin Strüber/Max Stalter

17 - 18 Uhr, Gespräche zwischen Tür und Angel mit Seunghoon Baek, Michal Fuchs, Kevin Strüber und Max Stalter

18 - 18:20 Uhr, Wie fühlt sich Alltag an? Fragerunde mit GislindeBodenstein, Psychologin (Gast)

18:30 - 19 Uhr, ... wie die Spur von Salz in deiner Hand. Gast Lecture mit Melanie Isverding, Schmuckmacherin

19:00 - 20:30 Uhr, Alle meine Sachen - Perormance mit Julia Sophie Kunde

Jeweils Sonntag 15 Uhr, Führungen mit Studierenden der kunstpädagogischen Studiengänge durch die Ausstellung

Alltag wird durch gewohnheitsmäßige Abläufe wie Aufstehen, Essen, Arbeiten oder häusliche Tätigkeiten charakterisiert. Als zentraler Teil des Lebens beschäftigt er seit langem KünstlerInnen und GestalterInnen.

Heute stellen sich viele neue Fragen, auch hinsichtlich einer sozialen Zukunftsgestaltung. Auf welche Weise lässt sich vom Alltag in Zeiten digitaler Durchdringung des Privaten erzählen? Und wie verschiebt sich der Unterschied von Alltag und Nicht-Alltag in einer Kultur, die auf Selbstoptimierung setzt? Wie alltagsrelevant sind Themen wie soziale Ungleichheit oder urbane Veränderungen? Welche Rolle spielen die alltäglichen Dinge um uns herum, ihre Herstellung und Nutzung?

Die Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark zeigt, wie sich 26 Studierende der BURG dieser umfassenden Thematik nähern. Bei vielen stehen die genaue Beobachtung des eigenen Lebensumfeldes im Zentrum und die Frage nach Routinen sowie dem kreativen Umgang damit. Auch das Belanglose, Beiläufige, sonst Übersehene findet Beachtung. Übertreibungen, Abweichungen, Täuschungen ebenso wie Leerstellen bergen Potential für neue Sichtweisen. Zu sehen und erleben sind neben Objekten, Prototypen, Zeichnungen, Grafiken, Malerei, Fotografien und Videoarbeiten auch temporäre Arbeiten wie Performances und Aktionen.

 Ausstellende:

 

Miriam Albert / Bild Raum Objekt Glas

Seunghoon Baek / Zeitbasierte Künste

Sarah Bartmann / Keramik

Laura Beier / Innenarchitektur

Florentine Bofinger / Editorial Design

Julia Eichler / Bildhauerei Figur

Michal Fuchs / Bildhauerei Metall

Binha Haase / Zeitbasierte Künste

Lisa Himpel / Keramik

Isabelle Hucht / Bild Raum Objekt Glas

Charlotte Jautz / Kunstpädagogik

Alica Khaet / Grafik

Thea Kleinhempel / Kommunikationsdesign

Julia Sophie Kunde / Grafik

Johannes Rudloff / Bild Raum Objekt Glas

Alexia von Salomon / Industriedesign

Sandra Méndez Sarmiento / Editorial Design

Melanie Schulz / Malerei Textile Künste

Marie Siewert / Malerei Textile Künste

Jonathan Steffens / Buchkunst 

Kevin Strüber/Max Stalter / Industriedesign

Marlen Tennigkeit / Bildhauerei Metall

Tim Thiel / Zeitbasierte Künste

Julia Tiefenbach / Bild Raum Objekt Glas

Elektra Tzamouranis / Malerei

Teresa Weißert / Malerei Textile Künste

Die Eröffnung war am

Mittwoch, 6. März 2019, 18 Uhr

 Begrüßung: Prof. Dieter Hofmann, Rektor der BURG

 Einführung: Dr. Jule Reuter, Kuratorin Burg Galerie im Volkspark

und Susanne Henny Kolp, Kuratorische Assistenz

 Im Anschluss:

Die Linie, Performance mit Seunghoon Baek

 Ab 21 Uhr Musik mit Frohe Zukunft

 

Burg Galerie im Volkspark

Burg Giebichenstein

Kunsthochschule Halle

Schleifweg 8a

06114 Halle (Saale)

 

Montag bis Sonntag von 14–19 Uhr. Eintritt frei