Steadfastness. Diplome der Kunst 2022

16. Juli bis 31. Juli 2022. Ausstellungsorte sind die Burg Galerie und weitere Räumen des Volksparks Halle

Plakat: Maja Redlin

Steadfastness. Diplome der Kunst

Steadfastness – Standhaftigkeit ist in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Begleiter der Kunst bzw. des*der Künstler*in.  

Beharrlichkeit, Haltung, Unbeirrbarkeit sind Qualitäten, die wir von Bildender Kunst erwarten. Erfüllt sie diese Erwartung, kann sie gerade in gesellschaftlich und politisch herausfordernden Zeiten eine Konstante darstellen. Sie kann unnachgiebig sichtbar machen, reflektieren, Perspektiven verändern, Verhältnisse in Frage stellen. 

Steadfastness steht auch für einen inneren Raum des*der Künstler*in, für eine sichere Basis, die durch individuelle Erfahrungen wächst. Von hier aus wird mit experimenteller Offenheit künstlerisch geforscht, werden vielfältige Ausdrucksformen ausgelotet, Denkprozesse angeregt und Erkenntnisse gesammelt.

Es bedarf Standfestigkeit und innerer Stärke, Kunst zu studieren, die künstlerische Praxis zum Beruf zu machen. Es bedarf Beharrlichkeit und Ausdauer, ein künstlerisches Studium mit Diplom abzuschließen und über individuelle Erfahrungen zu einer eigenen künstlerischen Haltung zu finden. Nicht zuletzt beinhaltet Steadfastness auch den Wunsch an die Diplomand*innen weiterhin unbeirrt ihren künstlerischen Weg zu verfolgen.

Bei der diesjährigen Diplomausstellung zeigen rund 25 Absolvent*innen ihre Abschlussarbeiten in der Burg Galerie und in weiteren Räumen des Volksparks Halle. Die Ausstellung bringt das breite Spektrum künstlerischer Praxis und ästhetischer Haltungen zum Ausdruck.

Mit Abschlussarbeiten von

Charlotte Antony, Louisa Bäcker, Sueyeun Bak, Leona Blum, Lisa Börgen, Paulina Brunner, Frederike Dolinschek, Anna Egerter, Isabelle Hucht, Thomas Kober, Dana László da Costa, Sofia Mayer, Timo Milke, Younghyun Min, Ji-Young Moon, Thomas Müller, Stefan Richter, Nilay Lili Sahin, Florentine Schaub, Maria Schwind, Johann Spengler, Jonathan Steffens, Iva Daniela Svobodova, Marlen Tennigkeit, Teresa Weißert, Eun-ok Yoon.

Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse

Die Stiftung der Saalesparkasse vergibt 2022 zum 16. Mal den mit 2.500 Euro dotierten Kunstpreis an eine*n Absolvent*in des Fachbereichs Kunst der BURG. Der Preis wird für eine Abschlussarbeit von herausragender künstlerischer Qualität durch eine Fachjury vergeben. Zusätzlich zu dem Kunstpreis erhalten zwei bis drei Bewerber*innen eine Anerkennung, die mit einem Preisgeld von jeweils 500 Euro verbunden ist.

Preisverleihung

Am Freitag, 15. Juli, wird um 18 Uhr der Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse verliehen und die Ausstellung feierlich eröffnet.

Ausstellungsort

  • Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Öffnungszeiten

15.7. 17–20.30 Uhr
16.7.–17.7. 10–18 Uhr
22.7.–31.7., jeweils geöffnet Fr–So, 13–19 Uhr

Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Sonderprogramm

Sa. 16.7., 11 Uhr: Performance „Raumsehnsucht“, Paulina Brunner, Buchkunst
Sa. 16.7., 15 Uhr: Lesung „Regen in der Dose“, Anna Egerter, Buchkunst

Jahresausstellung 2022

Unter dem Moto EINBLICK AUSBLICK werden am 17. und 18 Juli im Rahmen der in diesem Jahr wieder analog stattfindenden Jahresausstellung zahlreiche Arbeiten beider Fachbereiche an allen Hochschulstandorten präsentiert.

Weitere Informationen: www.burg-halle.de/jahresausstellung 

 

Projektkoordination 

Kuratorin: Carolin Metzger
Betreuender Professor: Prof. Hans Stofer
Grafikdesign: Maja Redlin

Mit freundlicher Unterstützung der

Projektkoordination 

Kuratorin: Carolin Metzger
Betreuender Professor: Prof. Hans Stofer
Grafikdesign: Maja Redlin

Mit freundlicher Unterstützung der