Vielfalt in der Lehre.
Einführung in die gender- und diversitätssensible Didaktik für Lehrende

Dr. Lena Eckert, wissenschaftl. Mitarbeiterin im Projekt gender*bildet der MLU
Zeit: 16.05.2019, 10 – 17 Uhr
Ort: Designhaus, Campus Design, Raum 101

Burg gestaltet! QPL und FEM-Power bieten gemeinsam folgende Weiterbildung für Lehrende der BURG:

Studierende sind nicht gleich Studierende. Ein Seminar ist nicht wie das andere. Unterschiedliche Inhalte lassen sich nicht auf dieselbe Art vermitteln. In diesem Workshop geht es darum, sich über die Vielfalt von Studierenden bewusst zu werden, die eigene Lehre zu reflektieren und sich mit anderen darüber auszutauschen, wie man eine Didaktik für unterschiedliche Lernende in den eigenen Lehrveranstaltungen entwickeln kann. Zudem werden Techniken und Strategien vorgestellt, die einen Umgang mit Vielfalt auf unterschiedlichen Ebenen erlauben und die produktive und gleichberechtigte Teilhabe aller Studierenden ermöglichen sowie Handlungsspielräume entfalten. Es kann an konkreten Beispielen aus der Praxis gearbeitet werden, die auch von den Workshop-Teilnehmenden eingebracht werden können.

Dr. Lena Eckert ist Gender- und Literaturwissenschaftlerin. Nach ihrer Promotion arbeitete sie in einem Projekt zu Gender in der Lehre an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt gender*bildet an der Martin-Luther-Universität Halle. Sie forscht und lehrt zu Themen der Gender und Queer Studies und diskriminierungskritischer Lehre. Im Rahmen des Projektes gender*bildet interessiert sie sich für das Verhältnis zwischen Vielfalt, Bildung, Politik und Ästhetik sowie die Vermittlung der Vermittlung. Seit 2010 gibt sie regelmäßig Workshops zu Gender in der Lehre für Lehrende unterschiedlichster Fachrichtungen und Hochschulen.

Max. Teilnehmerzahl: 12

Die Teilnahme in der Arbeitszeit ist mit dem/der Vorgesetzten abzusprechen.

Anmeldung bei Ingo Müller unter imueller(at)  burg-halle.  de

Förderung

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Förderung

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.