Prof. Franziska Schreiber (Vertretungsprofessorin)

Modedesign
Campus Design. Lehrklassengebäude, R. 31
T +49 (0)345 7751 - 840,

Franziska Schreiber war zuletzt Gastprofessorin für Modedesign an der Universität der Künste Berlin. Seit 15 Jahren ist sie in verschiedenen Engagements u.a. an der Universität der Künste Berlin, der Hochschule Hannover oder der AMD Berlin in der Modedesignlehre tätig. Nach ihrem Studium des Modedesigns an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) gründete sie das Designkollektiv „Pulver“, das bis 2007 die junge deutsche Designszene erfolgreich anführte. Seitdem arbeitet Franziska Schreiber international als freiberufliche Beraterin, Design- und Schnittgestalterin u.a. für Stephan Schneider Antwerpen, Costume National Mailand, Reality Studio Berlin / Porto und Liebeskind Berlin. Darüber hinaus ist sie als Art Directorin für statische und performative Modepräsentationen in der Konzeption und Produktion tätig. Seit 2011 war sie u.a. für die Konzeptentwicklung und Kuratierung des Humanity in Fashion Award von Hess Natur verantwortlich. Gemeinsam mit Dr. Renate Stauss ist sie seit 2020 Co-Kuratorin und Co-Organisatorin der internationalen Konferenzreihe „THE DIGITAL MULTILOGUE ON FASHION EDUCATION“ und Gründerin von „FASHION IS A GREAT TEACHER - the fashion education podcast and platform“. Aktuell co-leitet sie den Einstein-Zirkel „fashioning education“ eine von der Einstein Stiftung geförderte internationale Forschungsgruppe zum sozialen und gesellschaftskonstitutiven Potenzial von Mode. Zu ihren aktuellen Forschungsinteressen und Publikationsfeldern gehören die Modebildung und der Einfluss neuer Technologien auf die Wahrnehmung/Herstellung/Darstellung von Mode sowie der Modedesignpraxis.

---

Franziska Schreiber is deputy professorship in fashion design at the BURG Giebichenstein University of Art and Design. She holds a guestprofessorship at the University of Arts Berlin in recent years. She has been working as a lecturer in fashion design in Berlin and Hannover for fifteen years at the last at Berlin University of Arts, University of Applied Sciences Hannover, AMD Berlin amongst others. Following her studies in fashion design at the University of Applied Science Berlin (HTW) she founded the design collective „Pulver“, which successfully led the young German design scene in the first decade of the new millennium. Since then Franziska Schreiber has been working internationally as freelance consultant, designer and model maker for Stephan Schneider Antwerp, Costume National Milan, Reality Studio Berlin / Porto and Liebeskind Berlin amongst others. She is also an art director for static and performative fashion presentations, specializing in both concept and production of various show formats. In 2011 she was responsible for the concept development and curation of the Humanity in Fashion Award by Hess Natur, which she ran for a number of years. Current research interests include impacts of technology and digitality on fashion and the fashion design practice as well as fashion education: how we learn and teach fashion, where she has also published.