Friederike Nastold

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „FemPower“
Campus Design, Lehrklassengebäude, R.222
T +49 (0)345 7751-827,

Studium der Bildenden Kunst, Germanistik und Bildungswissenschaften an der Kunsthochschule Mainz und Granada; 2016 Meisterschülerin bei Prof*in Dr. Andrea Büttner; Initiatorin vom feministischen TOYTOYTOY-Kollektiv und Mitarbeit im OrgaOrga-Kollektiv; Promotion bei Prof*in Dr. Linda Hentschel.

2017–2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kunsthochschule Mainz, stellv. Gleichstellungsbeauftragte an der Kunsthochschule Mainz;

2017–2020 Promotionsstipendiatin bei der Rosa Luxemburg-Stiftung.

Seit Januar 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt FemPower an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Arbeitsschwerpunkte: Queer Theory, Kunst und Geschlechterforschung, psychoanalytische Kulturtheorie, New Materialism, Affekt Theorie.

Sprechstunde für Studierende: Dienstag 10–14 Uhr oder nach Vereinbarung.