Zeichnung II – Basis – künstlerische Grundlagen

Grafisches Naturstudium / Figur

Der Lehrinhalt dieses Fachs umfasst das Heranführen der Studenten an die Phänomene der Handzeichnung sowie zeichentechnische und gestalterische Experimente zur Vorbereitung und Anwendung in den Bereichen der freien und angewandten Grafik. Die Auseinandersetzung mit Proportionslehre, Formenlehre, Perspektivlehre, Anatomie, Zeichentechniken und Materialkunde befördert den Einstieg in das grafische Naturstudium als Schule des zeichnerischen Sehens und Artikulierens.

Neben dem gemeinsamen Arbeiten im Zeichensaal unterstützen zwei semesterübergreifende Projekte die Suche nach der individuellen Bildsprache.

Erstes Projekt: Skizzenbuch, grafisches Tagebuch als Sammlung von Ideen und Studien.

Zweites Projekt: Dada − ein Buch, ein gestalterisches Experimentalbuch auf der Suche nach neuen Formensprachen und Ausdrucksmöglichkeiten.

 Prof. Winfried Alexander

 

Grundkurs: Schule des Sehens

Auf der Suche nach den individuellen grafischen Artikulationsmöglichkeiten, Ausdrucksformen und einer personalisierten Bildsprache werden Grundlagen der Handzeichnung, klassische und experimentelle Zeichentechniken vermittelt. Am wechselnden Sujet, vom Objekt bis zum naturnahen Abbild der menschlichen Figur, werden die Basisproblematiken der Handzeichnung, wie Struktur und Duktus, Formsehen und Proportionsgefühl, Raum und Perspektive, Licht und Schatten etc. behandelt. Neben der Zeichnung im Atelier vor dem Modell, ist das malerische Experiment in der Natur und Bewegungsuntersuchungen in der Tiergrafik vorgesehen.

Dauer  2 Semester

Ort:

Südflügel, Atelier II

Termine:

Normalwochen,

Montag, 8.15 - 15.45 Uhr

Anmeldung:

erster Termin: 15. 10, 18

Schein:

nach 2 Semestern regelmäßiger Teilnahme und Präsentation der Ergebnisse am Ende des Semesters

Lehrende(r)

  • Prof. Winfried Alexander (apl. Professor)

Ort:

Südflügel, Atelier II

Termine:

Normalwochen,

Montag, 8.15 - 15.45 Uhr

Anmeldung:

erster Termin: 15. 10, 18

Schein:

nach 2 Semestern regelmäßiger Teilnahme und Präsentation der Ergebnisse am Ende des Semesters

Lehrende(r)

  • Prof. Winfried Alexander (apl. Professor)