HOOKED ... am Haken

Fachaufgabe im Produktdesign/ Keramik- und Glasdesign, 1. Studienjahr, Sommersemester 2021, LB Luise Dettbarn & Prof. Laura Straßer

14. - 18.Juni & 21. - 25.Juni 2021

Haken begegnen uns ständig und überall. Ihr Funktionsprinzip ist denkbar einfach: Sie “halten” und verhindern, dass daran angehangene Gegenstände durch die Schwerkraft auf den Boden fallen. Was an ihnen aufgehängt wird, ist dafür umso vielfältiger. Es gibt Haken die universal sind, mitgenommen und an verschiedenen Orten eingesetzt werden können. Einige Haken sind fester Bestandteil eines Möbels oder Objekts, andere müssen erst fest installiert werden, damit sie auch halten können, was sie versprechen. Ein spannendes Indiz für ihre Nutzung ist der Ort an dem sie sich befinden, denn nichts ist praktischer als ein Haken am rechten Fleck.

In den zwei Wochen der Fachaufgabe untersuchten wir verschiedene Haken und ihre Gestaltung.
Kann diese ein Indiz sein für eine spezialisierte Anwendung? Wie verteilen sich Kräfte im Material und welche Schwachstellen kann ein Haken haben?

Teil des Entwurfsprozesses war die Herstellung einer Schlickergussform. Die Formen wurden zudem ausgegossen und die Gießlinge verputzt, glasiert und gebrannt.

... Spätestens jetzt waren alle "hooked" vom Porzellan.