Corona Update 04.2021

Werkstätten und Campus bleiben offen, die Lehre beginnt im April rein Digital

Mail des Rektorats vom 30.3.2021:

Liebe Studierende, 
(...)
dies sind die aktuellen Entscheidungen zum Sommersemester (2021 Stand 30.3.21):

Lehre

Aufgrund der aktuellen Situation muss die Lehre bis auf weiteres im neuen Semester wieder komplett ins Digitale verlegt werden. Die Atelier- und Arbeitsräume bleiben für die Studierenden zugänglich. Es gilt weiterhin eine strikte Kohortentrennung. Die Präsenz vor Ort ist jedoch freiwillig – die Präsenzpflicht bleibt für Studierende weiter ausgesetzt.

Die Hochschulstandorte bleiben, wie derzeit auch, weiterhin geöffnet; eine Maskenpflicht (FFP2) besteht auch im Außenraum. Die BURG stellt FFP2-Masken kostenfrei für die Hochschulmitglieder zur Verfügung. Kinder dürfen nur bis zu einem Alter von 12 Monaten mitgebracht werden. Für jegliche Präsenz an der Hochschule bitten wir um äußerste Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen.

Auch im kommenden Semester werden die Container am Campus Design als zusätzliche Arbeitsräume zur Verfügung stehen. Ebenso kann auch im Sommersemester nochmals das ehemalige Kaufhaus in der Großen Ulrichstraße vom Fachbereich Kunst genutzt werden.

 

Exkursionen, Veranstaltungen und Ausstellungen

Exkursionen sind nicht mehr möglich. Auch Tagesausflüge können nicht unternommen werden. Veranstaltungen wie Jour Fixe oder Symposien etc. sind derzeit als digitale Veranstaltungen zu planen und auszurichten.

Der Besuch der aktuellen Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark ist für Studierende, Hochschullehrer*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin möglich, jedoch nur als Einzelpersonen und mit vorheriger Anmeldung bei der Galerieleitung, um ein Zeitfenster zu vereinbaren. Wann die Burg Galerie für die Öffentlichkeit wieder zugänglich ist, steht noch nicht fest.

 

Teststrategie

Ab sofort können Studierende die Zentralen Werkstätten und die Hochschuldruckerei nur noch betreten, wenn sie einen Coronatest absolvieren. Dafür wurde vor den Zentralen Werkstätten ein „Testzentrum“ in Betrieb genommen. Montags bis freitags können hierfür zwischen 8.00 und 9.45 Uhr am Eingang der Zentralen Werkstätten kostenlos die Tests vorgenommen werden. Bitte beachten Sie: Isoliertes Arbeiten ist auch mit einem negativen Test an dem Tag nur in einer Werkstatt oder der Hochschuldruckerei möglich; ein Wechsel zwischen den Werkstätten ist nicht möglich. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Burg-Website
Ein Testkonzept für den Campus Kunst ist in Arbeit, ebenso für alle Mitarbeiter*innen und Hochschullehrer*innen.

 

Bitte und Dank

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und darauf, dass Sie weiterhin die für uns alle nicht angenehmen Regeln einhalten und mit Ihrem Verhalten aktiv sich, andere Hochschulmitglieder und die Gesellschaft schützen. Wir hoffen, dass wir mit diesen Regelungen einen sicheren Weg zwischen Gesundheitsvorsorge und Ihrem legitimen Anspruch auf angemessene Bildung gefunden haben.

 

Wir bedanken uns bei allen sehr herzlich für das gute Miteinander, das sorgsame und disziplinierte Verhalten. Auch nach einem Jahr Corona ist leider – trotz gestarteter Impfungen und Schnelltests – noch kein baldiges Ende der Pandemie in Sicht. Bitte nutzen Sie weiterhin die Kontaktdatenerfassung an den Standorten der BURG; zusätzlich empfehlen wir nachdrücklich auch die Nutzung der vom Robert Koch-Institut herausgegebenen Corona-Warn-App.

 

Mit vielen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Rektor Prof. Dieter Hofmann und Kanzlerin Linda Baasch
Prorektorinnen Prof. Dr. Veronica Biermann, Prof. Rolf Wicker und Prof. Jonas Hansen
Dekaninnen Prof. Bettina Erzgräber und Prof. Andrea Zaumseil