Rückblick: Jahresausstellung 2019

Mitte Juli war es wieder soweit: Die BURG öffnete zum Ende des Sommersemesters ihre Türen und Tore und lud zum Besuch der Jahresausstellung ein. Die Studierenden zeigten Arbeitsergebnisse aus den zurückliegenden zwei Semestern, zudem wurden Preise vergeben.

Impression von der Jahresausstellung 2019.
Foto: Hochschulpressestelle

Mit einer großen Programmvielfalt und hunderten zu entdeckenden Arbeiten und Projekten ist die Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am Sonntagabend, 14. Juli 2019, zu Ende gegangen. Mehrere tausend Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Möglichkeit, in den Ateliers und Werkstätten an allen Standorten hinter die Kulissen einer der größten deutschen Kunsthochschulen zu blicken. Zur Eröffnung am Freitag, 12. Juli erlebten über 800 Gäste die Werkschau der Mode im vollbesetzten Großen Saal des Volkspark Halle. Zum Thema Der wilde Mann und… Gegensätze ziehen sich an zeigten die Studierenden der Studienrichtung Mode ihre Semester- und Abschlusskollektionen. Auch die parallel eröffnete Diplomausstellung Parcours 2019. Diplome der Kunst fand großen Zuspruch. Zahlreiche Interessierte nutzten zudem die Möglichkeit, die Werkschau der Mode bei der Liveübertragung im Garten des Volkspark Halle zu verfolgen.

Im Rahmen der Eröffnung der Jahresausstellung wurde der mit 2.500 Euro dotierte Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019 vergeben: Paul Iby, Absolvent der Studienrichtung Schmuck, wurde für seine Arbeit Fairness – „Jetzt red I“ ausgezeichnet. Zudem erhielten Jorge Sánchez Di Bello (Bild, Raum, Objekt, Glas), Josephine Brinkmann (Bild, Raum, Objekt, Glas) und Han Kim (Zeitbasierte Künste) eine jeweils mit 500 Euro dotierte Anerkennung. Der Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse zeichnet seit 2007 herausragende Diplomarbeiten im Fachbereich Kunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle aus. Die durch eine Fachjury Ausgezeichneten wurden 2019 aus 33 Diplomarbeiten ausgewählt.

Am Samstagabend, 13. Juli, wurden darüber hinaus die Nominierungen für den GiebichenStein Designpreis bekannt gegeben. 20 Arbeiten und Projekte wurden ausgewählt, um vom 17. bis 31. Oktober 2019 in einer Ausstellung in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Einblicke in neueste Designkonzepte, innovative Materialien und experimentelle Projekte zu geben. An der Ausschreibung konnten Design-Studierende mit Projekten und Arbeiten teilnehmen, die zur Jahresausstellung gezeigt wurden.

Die Jahresausstellung bot Einblicke in das vielfältige Schaffen der über 1.000 Studierenden der BURG, die in den Fachbereichen Kunst und Design studieren. Studieninteressierte wurden unter anderem zur ihren Mappen beraten. Auf dem Campus Design konnten das ganze Wochenende über im Burgshop Designobjekte und Werke von Alumni der BURG erworben werden. Am Samstagabend richtete das Designhaus Halle eine Alumni-Lounge aus, die zum Austausch rege in Anspruch genommen wurde.

Die visuelle Gestaltung der Druck- und Onlinemedien zur Jahresausstellung 2019 wurde von den Kommunikationsdesign-Studentinnen Lisa Linz und Maja Redlin konzipiert und umgesetzt, betreut von Prof. Andrea Tinnes sowie dem Künstlerischen Mitarbeiter Pierre Pané-Farré. Im Mittelpunkt der Kampagne standen drei Sätze, von denen jeweils einer auf den verschiedenen Medien platziert war. Die von den Designerinnen formulierten Aussagen Wir schützen die Freiheit und Unabhängigkeit von Kunst und Design, Wir stellen uns an die Seite derer, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden sowie Wir machen und stark für ein plurales Miteinander und individuelle, eigensinnige Wege verdeutlichten die Haltung der BURG als Hochschulgemeinschaft und Kulturinstitution. Die BURG unterstrich auf diese Weise auch zur Jahresausstellung ihren vielfältigen Einsatz für eine solidarische Gesellschaft. So ist die Kunsthochschule seit 2019 Teil der Halleschen Erklärung der Vielen und initiierte die Erklärung der Vielen Sachsen-Anhalt. Die unterzeichnenden Kulturinstitutionen sprechen sich darin für die Kunstfreiheit sowie gegen Angriffe von rechts auf die Kultur aus. Die BURG lebt außerdem den internationalen Austausch mit über 60 Partnerhochschulen und ist Teil der Initiative Weltoffene Hochschulen

Ausstellung Parcours. 2019. Diplome der Kunst
Auch nach der Jahresausstellung sind an den zwei darauf folgenden Wochenenden beim Parcours 2019. Diplome der Kunst die Arbeiten der Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Kunst zu sehen. Die Ausstellungsorte Burg Galerie im Volkspark, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Literaturhaus Halle und Weißes Haus sind vom 19. bis 21. Juli sowie vom 26. bis 28. Juli 2019 jeweils zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet.

Rahmenprogramm: Auch nach der Jahresausstellung gibt es Gelegenheit, mit den Alumni über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen.
Samstag, 20. Juli, ab 17 Uhr im Weißen Haus
Sonntag, 22. Juli, ab 17 Uhr im Literaturhaus Halle
Samstag, 27. Juli, ab 17 Uhr in der Burg Galerie im Volkspark
Sonntag, 28. Juli, ab 17 Uhr in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

Jahresausstellung 2019
Förderer:
Die Jahresausstellung wird gefördert durch die Saalesparkasse Halle.
Weitere Informationen: www.burg-halle.de/jahresausstellung
Social Media: Die BURG kommuniziert die Jahresausstellung in den sozialen Medien mit den Hashtags #BurgHalle und #Jahresausstellung2019.