Boxershorts, Kartenspiel, Westpaket und Gummistiefel

Studierende der Studienrichtung Textil stellen vom 5. Februar bis 22. März 2020 im Stadtmuseum Halle aus.

Gummistiefel, die in Halle-Neustadt getragen wurden, ca. 1965
Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

Im Rahmen eines Semesterprojekts ließen sich die Burg-Studierenden Carlotta Huck, Sophie Kikowatz, Juyeon Kim und Nora Lardon (Bachelorstudierende der Studienrichtung Textil, Studiengang Modedesign) von einem Objekt aus der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung Entdecke Halle! des Stadtmuseums Halle inspirieren und entwickelten hierzu textile Flächen oder Objekte. Es sollte sich bei der Auswahl möglichst um ein Objekt handeln, das mit einem öffentlich zugänglichen Gebäude der Stadt Halle verbunden ist. So entstanden aus alten und neuen Geschichten, Erkenntnissen und Beobachtungen verschiedene Stoffe, die nun gemeinsam mit den Ausgangsobjekten im Stadtmuseum in der temporären Ausstellung Boxershorts, Kartenspiel, Westpaket und Gummistiefel präsentiert werden.

Ort: Stadtmuseum Halle, Obere Galerie, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr
Eröffnung: Mittwoch, 5. Februar 2020, 17 Uhr
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro