„im werden, befindlich"

Ausstellung von Clara Scheffler im Rahmen des fortlaufenden Projekts "deli" am Riebeckplatz

Foto: Clara Scheffler

Die Arbeit »im werden, befindlich« ist eine Auseinandersetzung mit dem Riebeckplatz in Halle (Saale). Durch die direkte Nähe zum Hauptbahnhof dient der Platz als Hauptverkehrsknotenpunkt, sowohl für den Individualverkehr als auch für öffentliche Verkehrsmittel. In der Vergangenheit hat der Riebeckplatz diverse Umgestaltungsversuche und Umbauten erlebt, scheint jedoch im stetigen Wandel, im Übergang, festzuhängen: Leerstehende Ladenflächen, vernachlässigte Ecken, schlechte Beleuchtung in der Nacht. Kein Ort, an dem Menschen gerne verweilen, sich sicher fühlen.

An den Rändern des Platzes befinden sich Schaukästen, die als Gestaltungselement fungieren: Teilweise bestückt die Stadt Halle die Kästen mit Eigenwerbung, teilweise wird der Raum Studierenden der Burg Giebichenstein zur Verfügung gestellt.

»im werden, befindlich« untersucht diese Schaukästen. Indem die Rückwände der Plakatkästen herausgenommen werden, tritt das eigentliche Hintergrundgeschehen, der Ist-Zustand in den Vordergrund: Beleuchtung, Staub, Weggeworfenes, alte Planen, provisorische Befestigungsmechanismen. Dabei wird der Platz an sich gezeigt, gleichzeitig die Frage nach dem Werden des Platzes gestellt.

Dennoch ist es nicht möglich, den momentanen Zustand über längere Zeit festzuhalten:

Nicht als Ausstellung erkannt wurden die Schaukästen schnell wieder mit Plakaten der Stadt Halle gefüllt, der zu Tage getretene Zustand verdeckt.


Die Arbeit entstand 2022 im Rahmen des Studiums an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und wurde von Heike Kabisch betreut.