Scaffold

von Hauke Lorenz

Visualisierung Cafébereich EG
Blick von der Theke

Die Inspiration für den Umbau des DirtyHouses von David Adjaye kommt von dem möglicherweise deutlichsten Bestandteils einer Baustelle: dem Gerüst.
Das entkernte DirtyHouse dient hier als Grundlage für den Entwurf eines Cafés und eines Architekturbüros.

Als Architekt ist es unabdingbar die Baustelle zu mögen bzw. sich sicher auf einem Baugerüst zu bewegen. Warum also nicht das Gerüst als Basis für das Cafe einsetzten? Im Gegensatz zu einem normalen Café, bei dem sich das Geschehen nur auf einer Eben abspielt, bietet hier das Gerüst die Möglichkeit sich auf unterschiedliche Eben niederzulassen. Es ergeben sich hierdurch verschiedene Bereiche und Blickbeziehungen, die es dem Gast ermöglichen den Raum aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen und zu erleben. Unterstütz wird der rustikale, baustellenartige Charakter durch einen zum Tresen umgebauten Überseekontainer.

Über dem Café befindet sich das Architekturbüro, welches über einen seperaten Aufgang erreichbar ist. Es bildet durch die klare Struktur und ruhige Gestalltung einen deutlichen Kontrast zum darunter liegenden Cafébereich. Alle Bereiche, wie die Arbeitsplätze, der Loungebreich und der Konferenztisch befinden sich auf einer Ebene.

INNENARCHITEKTUR

Diese Arbeit entstand im Rahmen des Entwurfsprojektes

New Monday

betreut von Prof. Johann Stief & KM Julian Löhr

Sommersemester 2020

 

Mehr Informationen zum Projekt New Monday

INNENARCHITEKTUR

Diese Arbeit entstand im Rahmen des Entwurfsprojektes

New Monday

betreut von Prof. Johann Stief & KM Julian Löhr

Sommersemester 2020

 

Mehr Informationen zum Projekt New Monday