Anleitung und FAQ (häufig gestellte Fragen)

  • Wie funktioniert die digitale Kontaktdatenerfassung der Burg?

    Statt Corona-Kontaktbögen auf Papier auszufüllen, werden QR-Codes mit dem Smartphone gescannt.

    Solche QR-Codes sind in oder an vielen Räumen ausgehängt.

    Für individuelle Begegnungen von nur zwei Personen können auch persönliche QR-Codes gescannt werden.

    Klicken Sie auf das Bild um eine Kurzanleitung anzusehen.

  • Wie scanne ich einen QR-Code?

    Das Scannen von QR Codes mit Smartphones geschieht je nach Modell des Smartphones unterschiedlich. Viele aktuelle Geräte haben eine Scanfunktion in der Kamera-APP integriert. Bei manchen Modellen müssen Sie eine QR-Code-Scan-APP installieren.

    Nähere Hinweise finden Sie hier:

    Hinweise für Android

    Viele aktuelle Android-Smartphones können QR-Codes einfach mit der Kamera-App scannen.

    Detaillierte Anleitungen für viele Modelle finden Sie auf dieser externen Seite: Wie Sie QR Codes mit Android-Smartphones scannen



    Hinweise für iOS

    Mit einem aktuellen Apple iOS Gerät (iPhone, iPad, etc) können Sie QR-Codes einfach mit der Kamera-App scannen.

    Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf der Seite von Apple Scannen eines QR-Codes mit der iPhone-Kamera oder auf dieser externen Seite: Wie Sie QR Codes mit iPhone & iOS scannen

  • Warum soll bzw. muss ich dieses System verwenden?

    Die Erfassung von Kontakten bzw. Kontaktketten ist eine Maßnahme im Rahmen des Hygienekonzeptes der Burg zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie.

    Dies ist insbesondere erforderlich, um die Lehre in Präsenz- bzw. Hybrid-Bretrieb durchführen und weitestgehend aufrechterhalten zu können.

    Dieses System ersetzt die bisherigen Papierbögen, welche jedoch auch weiterhin verwendet werden dürfen.

    Grundlage ist die Allgemeinverfügung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zum Coronavirus SARS-CoV-2, welche Sie hier nachlesen können, bzw. die der Allgemeinverfügung zugrunde liegenden Bestimmungen.

  • Wie lange bleiben die Daten gespeichert?

    Die Daten zu den Begegnungen und Aufenthalten werden ab dem jeweiligen Erfassungszeitpunkt für 4 Wochen gespeichert und dann gelöscht.

  • Muss ich beim Verlassen eines Raums erneut den QR-Code scannen?

    Nein.

    Beim Betreten des jeweiligen Raums oder Bereichs scannen Sie den QR-Code und beantworten die Frage "Wie lange werden Sie sich hier aufhalten?".
    Die Angabe der Dauer können Sie später noch verändern bzw. präzisieren. Dies geschieht über die Funktion "meine Begegnungen oder Aufenthalte".

    Wenn Sie den Raum verlassen, ist es nicht erforderlich, den QR-Code erneut zu scannen.

  • Ich habe eben einen QR-Code in einem Raum gescannt. Muss ich beim Betreten eines weiteren Raums oder Bereichs erneut den dortigen QR-Code scannen?

    Ja.

    Insofern Sie sich in einen weiteren Raum bzw. Bereich begeben und sich dort mit anderen Personen aufhalten, müssen Sie den QR Code dieses weiteren Raumes auch scannen, damit Ihr gemeinsamer Aufenthalt dort erfasst wird.