Ästhetische Erfahrung

Seminar | Prof. Dr. Sara Burkhardt | Dienstag 14:15 Uhr – 15:45 Uhr | Hermes, Seminarraum 1. OG

Im Seminar nähern wir uns dem komplexen Begriff der „Ästhetischen Erfahrung“ auf unterschiedlichen Ebenen an, wobei Kunstpädagogik als Disziplin den Knotenpunkt und Rahmen dieser Annäherungen bildet. So rückt das Subjekt und seine Wahrnehmungen ins Zentrum der Überlegungen. In diesem Kontext bilden das Spiel, das Experiment, die Erfahrung vor und mit Kunst, das soziale Miteinander, der Umgang mit Material oder die unmittelbare Erfahrung an einem spezifischen Ort ein Netzwerk von Möglichkeiten. Diese werden im Seminar zunächst anhand von praktischen Übungen, Textarbeit und gemeinsamen Reflexionen ausgelotet.
Im Rahmen der Ausstellung der von Prof. Bruno Raetsch geleiteten Bildhauerei-Klasse in der BURG Galerie wird die Entwicklung von Vermittlungsformaten in den Blick genommen. In Abstimmung mit der Klasse sollen eigene Formate in öffentlichen Angeboten der Galerie erprobt und im Seminar reflektiert werden.
In Folge soll überlegt werden, wie ein Transfer in den Kunstunterricht erfolgen kann: Wie können Grenzüberschreitungen, Erlebnisorientierung, unplanbare Imaginationen oder temporäre Zustände Eingang in den Kunstunterricht finden — und mit welcher Begründung? Wie lassen sich ästhetische Erfahrungen reflektieren, um bildend zu wirken? Welche Unterrichtssettings, Vermittlungsformate, Inhalte und Praxisformen unterstützen diesen Prozess der Transformation?

Beginn: 15.10.2019

Anmeldung zum Seminar per Mail an burkhardt(at)burg-halle.de


Name der Lehrenden – Name of Teacher
Prof. Dr. Sara Burkhardt

Veranstaltungsart und –methodik – Teaching and working methods
Seminar

Literatur und Vorbereitungsempfehlung - Literature
Seminarapparat in der Bibliothek

Verwendbarkeit - Applicability
Kunst (Lehramt): Modul WK-FD 3
Kunstpädagogik (Diplom): Didaktik
M.A. Kunstwissenschaften: Modul 2 Theorien und Diskurse oder Modul 3 Reflexive Praktiken

Zugangsvoraussetzung - Prerequisites
Kunst (Lehramt): Modul WK-FD 1

Umfang in SWS
2

Beurteilung – Assessment
Studierende Kunst (Lehramt): Teilmodulleistung (unbenotete Präsentation) oder/und Modulprüfung (unbenotete Präsentation+ benotete mündliche Prüfung); Studierende der Kunstpädagogik (Diplom): Teilnahmeschein (unbenotete Präsentation); Studierende MA Kunstwissenschaften Teilmodulleistung (unbenotete Präsentation) oder/und Modulprüfung (unbenotete Präsentation+ benotete schriftliche Hausarbeit)

Häufigkeit, Dauer und Termin / Ort des Angebots
Dienstags (Normalwochen), 14:15-15:45 Uhr
Hermes, Raum 2.08 (Seminarraum 1. OG)
Beginn: 15.10.2019

Lernziel / Qualifikationsziele – Objectives / Learning Outcome

  • Vertiefende Kenntnisse über fachdidaktische Positionen und kunstpädagogische Vermittlungsmodelle sowie kritische Positionierung
  • Fähigkeit, kunstpädagogische Entscheidungs- und Handlungsprozesse zu planen und zu realisieren
  • Fähigkeit, eine reflexive Grundhaltung gegenüber wissenschaftlichen Thesen und Erkenntnissen zu entwickeln
  • Fähigkeit, kooperative Prozesse zu planen, zu initiieren, zu reflektieren und zu bewerten

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Sara Burkhardt

Kursbeginn

15.10.2019

Ort

Hermes, Seminarraum 1. OG

Zeit

14:15-15:45 Uhr

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Sara Burkhardt

Kursbeginn

15.10.2019

Ort

Hermes, Seminarraum 1. OG

Zeit

14:15-15:45 Uhr