materialXchange

Seminar | Prof. Dr. Sara Burkhardt | Dienstags 10:15 Uhr – 11:45 Uhr | Hermes Rm 208 und online

Wie reagieren Schulen auf ökologische Herausforderungen? Können Kunst und Design dazu beitragen, neu über Ressourcen und Nachhaltigkeit nachzudenken, in einem pädagogischen Kontext? Ermöglichen sie eine andere Perspektive auf aktuelle Probleme? Lassen sich ökologische Fragestellungen in alle Schulfächer integrieren — oder benötigen wir einen transdisziplinären Bereich, in dem wir uns mit Lebenswelten auseinandersetzen, mit Deglobalisierung oder auch, wie Latour es nennt, mit dem Terrestrischen? Können Kunst und Design Schulen zu einem Orten des Erfindens, des Experimentierens und des Imaginierens werden lassen?

Das Seminar steht in enger Verbindung mit der diesjährigen ELIA Biennial Conference „Expanding the Arts“, die vom 17. bis 20. November digital stattfindet. Gemeinsam bereiten wir im Seminar einen Workshop vor, der während der Konferenz mit Studierenden und Lehrenden anderer Kunst- und Designhochschulen durchgeführt wird. Dazu erproben wir u.a. die Aufgabenstellung des Workshops im Seminarkontext und diskutieren im Workshop entstandene Fragestellungen. Der Workshop dreht sich um die oben aufgeführten Fragen und basiert auf einer Kunstpädagogik, die Sensibilität für Materialität, Wissen und Ästhetik verknüpft. Dabei werden Grenzen überschritten, in Bereiche der Politik, der Botanik, der Kulturwissenschaften und anderer Disziplinen. Das Verhältnis von Natur und Kultur spielt eine Rolle, wie auch die Bedeutung von Materialien und Materialität im Bildungskontext.
Das digitale Format des Workshops auf der Konferenz ist ebenso ein Experiment wie das hybride Format des Seminars. Wir setzen uns mit Objekten und Materialien aus der Region auseinander, die etwas über ihre Besonderheit erzählen, ihre Konflikte, ihre ökologischen Herausforderungen. Dabei kann es sich um Rohmaterialien handeln, gefundene Objekte, handgemachte Artefakte oder industriell hergestellte Produkte. Fotos und Videos der Objekte und Materialien werden zu einem Netzwerk des Wissens, der Assoziationen, der Erzählungen und Erinnerungen verwoben. Wir beziehen die Materialsammlung der BURG in die Arbeit ein. Flankiert wird die Auseinandersetzung mit den Objekten von Textarbeit und Diskussionen sowie von Überlegungen zum Transfer in den Kunstunterricht und zur Bedeutung der Fragen und Inhalte im kunstpädagogischen Kontext.

Im Wintersemester 2020/21 werden Mischformen aus Präsenz- und Onlinelehre stattfinden. Die Lehrveranstaltungen der Fachdidaktik/Kunstpädagogik finden wöchentlich statt.

Beginn des Seminars: Dienstag, 13. Oktober 2020.

Bitte melden Sie sich bis zum 05.10.2020 verbindlich für das Seminar an, damit das Angebot entsprechend der Anzahl der Teilnehmenden geplant werden kann.
Anmeldung zum Seminar per Mail an: burkhardt@burg-halle.de


Name der Lehrenden – Name of Teacher
Prof. Dr. Sara Burkhardt

Lernziel / Qualifikationsziele – Objectives / Learning Outcome

  • Vertiefte Kenntnisse fachdidaktischer Positionen sowie kunstpädagogischer Vermittlungsmodelle und -formate
  • Fähigkeit, kunstpädagogische Entscheidungs- und Handlungsprozesse zu planen sowie kooperative Projekte zu realisieren, zu dokumentieren, zu reflektieren und zu präsentieren
  • Bildung einer reflexiven Haltung gegenüber wissenschaftlichen Thesen und Erkenntnissen
  • Entwicklung vertiefter fachdidaktischer Fähigkeiten unter Bezug auf bereits in der Praxis gewonnene Erfahrungen
  • didaktische Reflexion von Gegenständen und Methoden des Faches im Kontext gegenwärtiger Entwicklungen in Kunst und Medienkultur
  • vertiefte Fähigkeiten zur theoretischen Einbettung kunstpädagogischer Prozesse in bezugswissenschaftliche Kontexte, interdisziplinäre Strukturen und gegenwärtige Bild- und Medienkulturen

Veranstaltungsart und –methodik – Teaching and working methods
Seminar

Beurteilung – Assessment
Studierende Kunst (Lehramt): Teilmodulleistung (unbenotete Präsentation) oder/und Modulprüfung (unbenotete Präsentation+benotete mündliche Prüfung); Studierende der Kunstpädagogik (Diplom): Teilnahmeschein (unbenotete Präsentation), Studierende MA Kunstwissenschaften: Teilmodulleistung (unbenotete Präsentation) oder/und Modulprüfung (unbenotete Präsentation+ benotete schriftliche Hausarbeit)

Literatur und Vorbereitungsempfehlung
Seminarordner in der BURG BOX; Seminarapparat in der Bibliothek (folgt)

Verwendbarkeit
Kunst (Lehramt): Modul WK-FD 3; Kunstpädagogik (Diplom): Didaktik; MA Kunstwissenschaften: Modul 2

Zugangsvoraussetzung - Prerequisites
Kunst (Lehramt): Modul WK-FD 1 (mindestens Einführungsseminar)

Umfang in SWS
2

Häufigkeit, Dauer und Termin / Ort des Angebots
Dienstags, 10:15-11:45 Uhr (wöchentlich)
Hermes, Raum 2.08 und online
Beginn: 13.10.2020

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Sara Burkhardt

Abschluss

Diplom und Lehramt

Kursbeginn

13.10.2020

Ort

Hermes, Seminarraum 1. OG

Zeit

Dienstags, 10:15-11:45 Uhr

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Sara Burkhardt

Abschluss

Diplom und Lehramt

Kursbeginn

13.10.2020

Ort

Hermes, Seminarraum 1. OG

Zeit

Dienstags, 10:15-11:45 Uhr