Space for … Workshop mit Tilman Wendland

Tilman Wendland
Wintersemester 2021,

„ … “ , 2021, Tilman Wendland, Collage, Verwendung der Darstellung „Inclusive Picture of All Possibilities“ von Herbert Bayer

Zum Start von „Space for …“, dem zweiten Workshop in der Reihe „Lernen von …“, entwerfen alle Teilnehmenden je eine fiktive „Space for …“-Figur als Workshop-Begleiterin. Mit ihr als Gegenüber sind wir vier Tage beobachtend in Räumen unterwegs und suchen nach Orten, an denen wir sie in räumliche Interventionen übersetzen können.

„Space for …“ untersucht das Verhältnis von Raum und Ort. Wir schauen auf den Platz eines Objekts in der Konstellation Wand, Boden und Decke, bewegen uns durch deren Öffnungen und beziehen Fragen zu Display und Bühne in das Probieren ein. Im „Space for …“-Workshop versuchen wir durch gemeinsames installatives Arbeiten deine räumlichen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.

 

25. – 28. Oktober 2021
Weißes Haus – Raum 104

Mo., 25.10.2021, 11 – 16 + Uhr
Di., 26.10.2021 + Mi., 27.10.2021, 10 – 16 + Uhr
Do., 28.10.2021, 10 – 16 + Uhr (integriertes Klassentreffen)

Anmeldung bei Elisabeth Würzl: wuerzl(at)  burg-halle.  de

Ein Workshop im Rahmen von „Lernen von ...“

 

Tilman Wendland (*1969, Potsdam) ist Bildender Künstler, lebt in Berlin und studierte hier an der Universität der Künste (1992–1999). Von 2010 bis 2012 unterrichtete er als Lehrbeauftragter in der Grundlehre sowie von 2014 bis 2017 als Gastprofessor für Bildhauerei. 2019 übernahm er einen Lehrauftrag in der Klasse Zeitbasierte Künste an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Seine skulpturalen Installationen beschäftigen sich mit dem gegebenen Charakter eines Ortes. Mit einem Gespür für den der Form innewohnenden Humor versucht er freigelegte Eigenheiten einer Architektur zu aktivieren und ephemere Materialien wie Karton oder Leichtstoffplatten so einzupassen, dass sie sich mit dem Vorhandenen verbinden und der Raum selbst Teil seines Werkes wird.

Aktuelle Ausstellungen
„Rebound Rotation“ mit Susanne Lorenz, HaL Haus am Lützowplatz sowie „Rotation Rebound“ HaL im IG Metall Haus, Berlin; „Schwarz auf Schwarz“, PR17, Berlin; „The Echoing of a Sound Reveals the Size of the Room You Are in“ mit Lise Harlev, Bonamatic, Kopenhagen (2021); „Where the Trees Have Numbers“, Frontviews at Haunt, Berlin, weitere Ausstellungen: „0+255“, Studiogalerie, Haus am Lützowplatz, Berlin (2020); „Enclaves“, Apparatehaus Monopol Berlin (2019)„Spatial Manifestation #5“, Standard International, Glint, Berlin; „Perfect Match“, Schau Fenster, Berlin und „Sensorium“, RIBOCA1, 1st Riga Biennial of Contemporary Art (2018).

artmap.com/tilmanwendland
artmap.com/halberlin/exhibition/susanne-lorenz-tilman-wendland-2021
hal-berlin.de/ausstellung/hal-hofskulptur-6/

Studiengang / -richtung

Zeitbasierte Künste

Semester

Wintersemester 2021

Lehrende(r)

Tilman Wendland

Kontakt

Elisabeth Würzl: wuerzl(at)burg-halle.de



Ort

Weißes Haus – Raum 104

Zeiten und Termine

Mo. 25.10.2021, 11 – 16 + Uhr
Di. 26.10.2021 + Mi. 27.10.2021, 10 – 16 + Uhr
Do. 28.10.2021, 10 – 16 + Uhr



Benotung

benotet

Studiengang / -richtung

Zeitbasierte Künste

Semester

Wintersemester 2021

Lehrende(r)

Tilman Wendland

Kontakt

Elisabeth Würzl: wuerzl(at)burg-halle.de



Ort

Weißes Haus – Raum 104

Zeiten und Termine

Mo. 25.10.2021, 11 – 16 + Uhr
Di. 26.10.2021 + Mi. 27.10.2021, 10 – 16 + Uhr
Do. 28.10.2021, 10 – 16 + Uhr



Benotung

benotet