Entrare nell’opera. Prozesses and Performative Attitudes in Arte Povera

Ein Forschungs-, Ausstellungs- und Publikationsprojekt

Entrare nell'Opera, Köln 2019

Die Arte Povera ist ohne Azioni Povere nicht zu denken. In den Jahren 1959 bis 1979 wurde das Werk der Künstler, die dieser Bewegung zugeordnet werden, bestimmt durch auf gesellschaftliche, kulturelle sowie kunstspezifische Kontexte ausgerichtete Handlungen und Aktionen. Die umfangreiche Publikation untersucht die Azioni Povere und ihre Spezifik. Erstmals liefert sie kommentierte Werkverzeichnisse der vielfältigen Aktionen. Reichhaltiges fotografisches, zum Teil bisher unveröffentlichtes Dokumentationsmaterial veranschaulicht darüber hinaus die Virulenz und Lebendigkeit der Jahre 1959 bis 1979 in Italien und deren internationale Vernetzung. Ein Bildessay bildet den Auftakt, gefolgt von einführenden Essays und Texten zur jeweiligen Charakteristik der künstlerischen Praxis. Gespräche mit Zeitzeugen und Einträge zu wichtigen Gruppierungen, Ereignissen und Orten, wie etwa dem Living Theatre, dem Poor Theatre von Jerzy Grotowski, dem Aktionsraum 1 in München, dem Piper Pluriclub in Turin, der Galerie L'Attico in Rom, ergänzen das umfangreiche Material, welches in Archiven der Künstler, Künstlernachlässen, bei Sammlern, Galeristen und Fotografen gesichtet wurde. 

Künstler

Giovanni Anselmo, Alighiero Boetti, Pier Paolo Calzolari, Luciano Fabro, Jannis Kounellis, Eliseo Mattiacci, Mario Merz, Marisa Merz, Giulio Paolini, Pino Pascali, Giuseppe Penone, Michelangelo Pistoletto, Emilio Prini, Gilberto Zorio

Herausgegeben von: Nike Bätzner, Maddalena Disch, Christiane Meyer-Stoll, Valentina Pero, Kunstmuseum Liechtenstein und MAMC+ / Musée d’art moderne et contemporain, Saint-Étienne

Texte von: Nike Bätzner, Lara Conte, Maddalena Disch, Marco Farano, Pasquale Fameli, Francesco Guzzetti, Teresa Kittler, Daniela Lancioni, Christiane Meyer-Stoll u.a., Interviews mit Künstlern und deren Umfeld, mit Galeristen und Fotografen: Clino Trini Castelli, Giorgio Colombo, Grazia Austoni und Timotea Prini, Michelangelo Pistoletto, Tucci Russo, Fabio Sargentini, Folker Skulima, Gilberto Zorio u.a.

 

Die Publikation wurde veröffentlich in Verbindung mit den Ausstellungen:

Entrare nell’opera. Prozesse und Aktionen in der Arte Povera, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, 7. Juni – 1. September 2019

Entrare nell’opera | Entrer dans l’oeuvre: Actions et processus dans l’Arte Povera, Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole, 30. November 2019 – 3. Mai 2020

Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2019,

Umfang: 540 Seiten, englischsprachige Ausgabe mit deutschem und französischem Beiheft, ISBN 978-3-96098-676-8