Kategorien
Hauptprojekt

Das Dorf im Aufbau II

Oder auch: Wachstum allerlei!

Nicht nur die Szene wächst beim stetigen Voranschreiten, sondern auch die Dialogvielfalt, verschiedene Interaktionen und natürlich der Charakter selbst.

Oma nach gesprengter Kanone

Die Charaktere bekommen Persönlichkeit und verschiedene Antwortmöglichkeiten wobei einige Antworten nur zur Unterhaltung sind und man die Charaktere ein bisschen besser kennenlernt.

Die Erwachsenen Szene bringt einige Schwierigkeiten. Technisch, aber auch erzählerisch. Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich sie enden lassen möchte, aber um die Geschichte rund zu machen, soll sie wieder bei der Anfangszene starten: Mit Mama in der Küche. Bis dahin soll man Sanduhren einsammeln. Hat man genug gesammelt, so ist der Besuch zuhause vorbei und es geht zurück nach Halle.

Ansonsten baue ich weiterhin Interaktionen ein, die dem Player das Dorf mit Erwachsenen Augen sehen lassen.

Ein komplett neuen Aspekt welchen ich vorher noch nicht in Unity benutzt habe ist „Post-Processing“. Ich hatte Schwierigkeiten meine gezeichnete, 2-dimensionale Szene mehr Tiefe zu geben und einheitlich zu halten. Mit verschiedenen Einstellungen half mir Post-Processing dabei sehr.

Auch hatte ich einige Schwierigkeiten das Spiel eindeutig persönlich zu machen. Ich arbeite gerade daran ‚Cut-Scenes‘ zwischen den Szenen zu machen. Einmal, um dem ganzen Spiel einen runden Durchlauf zu ermöglichen aber auch, um ein exaktes Datum und Ort einbauen zu können. Wer Langstedt googelt, wird sehen, dass es diesen gibt 😀 Über das Ende mache ich mir noch einige Gedanken, doch sollen auch dort noch ein paar ‚echte‘ Kinderbilder erscheinen mit einem Fazit -Text.

Schreibe einen Kommentar