Startseite - Burg Halle   Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle     Newsletter vom 12.10.2021
 
 

Literatur im Volkspark im Herbst 2021

Sonder-Newsletter der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vom 12. Oktober 2021
 
 
 
 

In diesem Herbst sind die Autor*innen Alexander Osang, Friedrich von Borries, Ulrike Jänichen, Hans-Ulrich Treichel, Ulrike Draesner und Eva Menasse vom 2. November bis 1. Dezember 2021 bei Literatur im Volkspark zu Gast. So geht es dieses Mal in den vorgestellten Romanen unter anderem um zwei ostdeutsche Weltbürger, die ihre Heimat verlieren und die Welt entdecken, eine Flucht aus Nazideutschland und ein Künstlerleben im Exil sowie um die Frage, wie wir leben wollen und wie dies im ökologischen Sinne folgenlos bleiben kann. Eintritt 5 Euro, für Burg-Studierende sowie zur Kinderlesung ist der Eintritt frei. Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale) ... mehr

Dienstag, 2.11.2021, 19.30 Uhr – Alexander Osang liest aus „Fast hell“

Lakonisch und temporeich erzählt der SPIEGEL-Journalist Alexander Osang in seinem Roman Fast hell von Uwe und seinem ostdeutschen Leben auf vielen Kontinenten – von Zeiten des Umbruchs und wie sich das Leben in der Erinnerung zu einer Erzählung verdichtet, bei der die Wahrheit vielleicht nur die geringste Rolle spielt.

Montag, 8.11.2021, 19.30 Uhr – Friedrich von Borries liest aus „Fest der Folgenlosigkeit“

Der Roman des Architekten und Professors für Designtheorie und kuratorische Praxis Friedrich von Borries handelt vom Kurator Florian, der ein Museum für ökologische Kunst entwickeln soll und auf sehr unterschiedliche Persönlichkeiten stößt. Ungeahnte Beziehungen entstehen, dabei trifft Selbstüberschätzung auf Lebensangst, Verzweiflung auf Hoffnung, Aktivismus auf Gewalt.

Dienstag, 9.11.2021, 10 Uhr – Ulrike Jänichen liest aus „Zug der Fische“

Auch für Kinder gibt es ein besonderes Angebot: Im von Ulrike Jänichen gestalteten Kinderbuch geht es um Marika, eines von vielen osteuropäischen Kindern, die seit der Öffnung des europäischen Arbeitsmarktes ohne Eltern aufwachsen. Burg-Alumna Ulrike Jänichen zeichnet poetische Bilder, die es Kindern und Erwachsenen möglich machen, über dieses Thema ins Gespräch zu kommen.

Donnerstag, 18.11.2021, 19.30 Uhr – Hans-Ulrich Treichel liest aus „Schöner denn je“

Hans-Ulrich Treichel, bis 2018 Professor am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig, erzählt von Andreas, seinem sehnsüchtig zaudernden Helden, der Erik schon immer beneidet hat, auch als sie sich Jahre später wieder begegnen. Eine liebevoll ironische Geschichte über Lebensentwürfe und deren Scheitern, über Illusion und Projektion.

Dienstag, 23.11.2021, 19.30 Uhr – Ulrike Draesner liest aus „Schwitters“

In Schwitters zeichnet Ulrike Draesner den Weg des Schriftstellers und bildenden Künstlers Kurt Schwitters, einer der maßgeblichen Dadaisten, der 49 Jahre alt war, als er 1937 vor den Nationalsozialisten aus Hannover floh. Der Roman, eine virtuose Mischung aus Fakten und Fiktion, erzählt von Flucht, Exil und den Fragen: Wie entsteht Kunst, was vermag sie? Wie lassen sich künstlerische Prozesse in Sprache übersetzen?

Mittwoch, 11.12.2021, 19.30 Uhr – Eva Menasse liest aus „Dunkelblum“

Eva Menasse erzählt in ihrem spannenden, finsteren, aber auch sehr komischen Anti-Heimatroman von der beschaulichen österreichischen Kleinstadt Dunkelblum hinter deren Fassade sich die Geschichte eines alten Nazi-Verbrechens verbirgt, worüber im Jahr 1989 Spuren auftauchen. Die Dunkelblumer werden so mit ihren Lebenslügen und einer Vergangenheit, die abgeschlossen schien, konfrontiert.

Social Media

Werden Sie Freund oder Freundin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle auf Facebook, folgen Sie uns auf Instagram und Twitter und verpassen Sie als Abonnent keinen unserer Onlinefilme auf Vimeo – Gefällt mir!

Weitere Meldungen

Noch mehr Neuigkeiten, Tipps zu Ausstellungen und viele weitere Hinweise erhalten Sie auf unserer Website www.burg-halle.de unter Aktuelles, Presse und Ausstellungen.
 
 
 
 
 

Impressum

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Pressestelle, Campus Design, Neuwerk 7, 06108 Halle
T +49 (0)345 7751524, F +49 (0)345 7751525, www.burg-halle.de

  
 
Anmelden
Abmelden
Archiv