Intercultural Kitchen

Eine Plattform für internationale Events und interkulturelle Programme 

An der BURG studieren, arbeiten und lehren Menschen aus der ganzen Welt. Wie kommen sie zusammen und was kann ein solcher Austausch ermöglichen? Wir sind überzeugt davon, dass gelebte Interkulturalität eine großartige Chance ist, voneinander zu lernen, kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu verstehen und Vorurteile abzubauen. Diversität an der Hochschule zeigt sich in den Lebenswegen ihrer Mitglieder, wird hörbar in Sprachen und Dialekten, erfahrbar in Projekten und Exkursionen. Alle Beteiligten profitieren von Orten, die interkulturellen Austausch ermöglichen.

Um diesem noch mehr Raum – und das auch im konkreten Sinn – zu geben wurde das Projekt Intercultural Kitchen ins Leben gerufen.
Die Intercultural Kitchen ist eine Plattform für internationale Events und interkulturelle Programme und ein Angebot außerhalb des formalen Curriculums, aber von und für die gesamte Hochschulgemeinschaft. Wo gemeinschaftlich gekocht wird, da gibt es auch Klänge und Musik, Austausch und Diskussionen. Ein ortsungebundenes, mobiles Veranstaltungsequipment wurde entwickelt: eine zweckmäßige kleine Küche auf Rädern, wahlweise ausgestattet mit Leinwand, Beamer und Lichttechnik.

Lasst uns gemeinsam Rezepte und Veranstaltungen entwickeln, die international-interkulturelle Themen und Fragestellungen aufwerfen und die BURG als Ort des gemeinschaftlichen kreativen Lernens, Lehrens und Arbeitens über nationale Grenzen hinweg zeigen. Zusammen mit Student*innen, Mitarbeiter*innen und Personen aus aller Welt, die an der BURG studieren, arbeiten und lehren, soll ein kollaborativer Rahmen für internationale Events, interkulturelle Programme, Workshops, Debatten, Gespräche, experimentelle Formate und vieles mehr entstehen.

Du hast Lust, anderen Studierenden dein Land und dessen Kultur näher zu bringen? Du möchtest internationale Studierende treffen, hast noch nie das Nationalgericht deiner Kommilitonen gekostet oder brauchst kurz vor deinem Auslandssemester noch ein paar Geheimtipps?

 

 

Wie funktioniert die Intercultural Kitchen?

  • Plane ein Veranstaltungskonzept mit interkulturellen Schwerpunkten aus.
  • Beschreibe deine Idee und Veranstaltung mit allen relevanten Daten und einer kurzen Ausführung deines Konzepts und sende es mindestens 14 Tage vor deiner Veranstaltung an interculturalkitchen(at)burg-halle.de - wir melden uns so schnell es geht zurück!
  • Hole dir die Wägen ab, führe deine Veranstaltung selbstständig durch, bring uns alle Utensilien vollständig und sauber zurück.
  • Fülle unser Feedback-Formular aus und sende uns Fotos für unsere Dokumentation und Social Media Kanäle. 

Was bekommst Du von uns?

Unseren mobilen Intercultural Kitchen Wagen, mit Kochtöpfen, Tellern, Schüsseln, Besteck und zwei Induktionsplatten, Licht- und eine Soundanlage sowie Beamer und Leinwand kannst du für die Umsetzung eures internationalen Projektes unkompliziert bei uns ausleihen. Je nach Konzept ist es außerdem möglich, eine Förderung zu erhalten und den Küchenwagen an einen anderen Burg Standort transportieren zu lassen.

Wir sind gespannt auf eure Veranstaltungsvorschläge und kreativen Einfälle!

Das Team der Intercultural Kitchen unterstützt Euch bei der Realisierung eures Projektes! 

Neugierig geworden? Eine Idee für ein Event?

Ansprechpartner*innen

Tony Beyer und Katja Lehmann
internationalisierung(at)burg-halle.de

Flyer (in Kürze)
Feedbackbogen (in Kürze)

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.