Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an der BURG

Das Wintersemester 2020/21 ist als hybrides Semester geplant. Es ist wieder möglich vor Ort am Campus in kleinen Gruppen zu arbeiten und zu studieren, wissenschaftliche Vorlesungen werden zum größten Teil weiterhin digital stattfinden.

+++ Aktuelle Änderungen werden laufend an dieser Stelle veröffentlicht +++

Die BURG wird für Studium und Lehre in diesem Semester so weit geöffnet sein, wie möglich. Alle Hochschulmitglieder sind dazu angehalten, eigenverantwortlich Sorge für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu tragen.
Derzeit werden auf dem Campus Design an zwei Stellen Container aufgestellt, um die Lehre mit mehr Raum zu ermöglichen. Einige zentrale Räume werden zu Seminarräumen umgewidmet. Auch für den Fachbereich Kunst sollen zusätzliche Flächen genutzt werden, die außerhalb des Burg-Geländes liegen, um die Lehre mit mehr Raum zu ermöglichen. (Stand: 6.10.20)

Bei Rückfragen zur konkreten Ausgestaltung des Studiums wenden sich Studierende direkt an ihre Professor*innen.

Allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln
Ein hybrides Semester mit dem Fokus auf der Lehre vor Ort ässt sich nur realisieren, wenn wir uns an die Abstandsregeln halten bzw. eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sofern der Abstand nicht eingehalten werden kann. Auch sollte jede*r sich regelmäßig die Hände waschen oder Desinfektionsspender nutzen. Es besteht in bestimmten Räumen eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, bitte orientieren Sie sich an der Beschilderung vor Ort. Bitte achten Sie ebenfalls auf regelmäßige Lüftung der Räume: Besprechungsräume und dergleichen dreimal pro Stunde, Einzelbüros bitte einmal pro Stunde stoßlüften.

Einreise aus dem Ausland
Wenn Sie im Ausland waren und das Gelände der BURG betreten möchten, wenden Sie sich bitte vorab an corona-post(at)  burg-halle.  de. Es wird schnellstmöglich geprüft, ob Sie eine Zugangsgenehmigung erhalten. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie engeren Kontakt (15 Minuten und länger) zu Personen hatten, die aus dem Ausland zurückgekehrt sind.

Mund-Nase-Bedeckung
Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen, immer, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. Es besteht auch in bestimmten Räumen eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, bitte orientieren Sie sich an der Beschilderung vor Ort.

Kontakterfassungsbögen
Beim Betreten der Hochschule müssen immer die Kontakterfassungsbögen ausgefüllt werden. Neben den Kontakterfassungsbögen (als pdf hier erhältlich oder vor Ort ausgedruckt vorliegend), soll es künftig eine digitale Variante geben, die mit dem Smartphone ausgefüllt werden kann. Weitere Infos dazu folgen.

Exkursionen und Dienstreisen
Exkursionen und Dienstreisen innerhalb Deutschlands sowie im Schengen-Raum können im Wintersemester 2020/21 wieder durchgeführt werden, sofern sie nicht in ein Risikogebiet führen. Dienstreisen und Exkursionen in andere Regionen weltweit sind nur ausnahmsweise nach Genehmigung durch den Rektor oder die Kanzlerin möglich.

Nutzung und Zugang von Werkstätten, Arbeitsplätzen und Ateliers
Die Ateliers und Werkstätten sind im neuen Semester zugänglich. Jedoch bleiben die räumlichen Ressourcen beschränkt, da zum Infektionsschutz nur eine begrenzte Anzahl von Personen in den Räumen zugelassen werden kann.
Der Zugang zu den Zentralen Werkstätten erfolgt ab dem 1. Oktober über ein elektronisches Kartensystem. Es können sich maximal 20 Personen gleichzeitig im Gebäude befinden (jeweils 6 Personen in der Holz-, Metall- und Kunststoffwerkstatt, 2 in der Digitalen Werkstatt). Die Karten befinden sich außen im Eingangsbereich und sind farblich entsprechend der Werkstätten gekennzeichnet. Die Karten werden gut sichtbar getragen und nach Beendigung der Arbeiten selbständig zurückgelegt. Ein Werkstattwechsel ist nur bei entsprechend freien Karten möglich.
Für Projektarbeiten werden zusätzliche Räumlichkeiten in einer Containeranlage zur Verfügung stehen. Dort besteht eine generelle Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, Arbeitsschutzmittel sind selbst mit zu bringen. Ab dem 2. November 2020 werden die Werkstattöffnungszeiten von 7:30 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18:30 Uhr erweitert. Die jährliche Werkstattbelehrung samt Film nach absolvierter Ersteinführung findet dieses Jahr als Onlinequiz in der Zeit vom 5. bis 31. Oktober statt.

Veranstaltungen und Ausstellungen
Veranstaltungen und Ausstellungen vor Ort sind unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen und Mindestabstände wieder möglich, hierzu muss ein Hygienekonzept vorab erstellt und freigegeben werden. Es wird derzeit ein Rahmenkonzept von der Hochschulleitung dazu erarbeitet, dass die Hygiene- Schutzmaßnahmen von Veranstaltungen und Ausstellungen vorgibt.

Digitale Vorlesungen
Vorlesungen in den wissenschaftlichen Disziplinen werden größtenteils weiterhin digital durchgeführt werden.

Zugang zum Studierendeninfozentrum
Das Studierendeninfozentrum bietet zu folgenden Öffnungszeiten Beratungen vor Ort an:
Montag und Mittwoch von 10 bis 12 Uhr, Dienstag von 12 bis 14 Uhr
Weitere persönliche Sprechzeiten im Studieninfozentrum können nach vorheriger Anmeldung erfolgen, es werden Termine vergeben.
Anmeldung per Mail zu den Themen Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung an Elena Pastjan (pastjan(at)burg-halle.de), Prüfungsangelegenheiten an Sabine Stolte (stolte(at)burg-halle.de) sowie Internationales an Bernhard Lange (bflange(at)burg-halle.de).

Bibliothek
Die Bibliothek ist wieder für alle geöffnet, weiterhin jedoch unter besonderen Bedingungen. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr geöffnet, bis 18 Uhr ist eine Ausleihe und Rückgabe der Medien möglich. In der Bibliothek muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, die nur am zugewiesenen Arbeitsplatz abgelegt werden darf. Bitte bestellen Sie benötigte Medien weiterhin online über die Kataloge. Sobald die Bereitstellung erfolgt ist, erhalten Sie eine Mailbenachrichtigung. Medien werden kontaktlos über Bücherwagen zurückgegeben. Bei der Abgabe und Ausleihe der Medien tragen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Mensa
Die Mensa an der Unterburg ist seit dem 5. Oktober wieder mit einem kleinen To-Go-Speiseangebot geöffnet. Die Mensa am Campus Design öffnet, ebenfalls mit einem To-Go-Angebot, am 12. Oktober. Hier wird nur ein vegetarisches Menü angeboten. In beiden Mensen erfolgt die Zahlung ausschließlich über Karte. 

Semesterticket
Ab dem 1. Oktober wird die Sonderregelung aufgehoben, dass Studierendenausweise mit alter Validierung zusammen mit einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung als gültiger Fahrausweis anerkannt werden. Es gelten somit wieder die vorherigen Regelungen für die Kontrollen.

Burg-Lastenfahrräder
Die Burgvelos mit Standort am Campus Design können im Wintersemester 2020/21 wieder kostenlos ausgeliehen werden. Weitere Informationen dazu unter www.burg-halle.de/burgvelo. Die Nutzer*innen sind dafür verantwortlich, im Anschluss die Griffe zu säubern oder zu desinfizieren.

Parkplätze am Campus Design
Da Ausweichquartiere für zusätzliche Arbeitsplätze benötigt werden, sind derzeit am Campus Design der Parkplatz im Bereich Ernst-König-Str. (zwischen Druckerei und Textilwerkstatt) und der Parkplatz neben dem Saalewürfel gesperrt. Parkmöglichkeiten für Hochschulangehörige gibt es auf dem Parkplatz in der Seebener Straße (neben dem Campus Kunst). Falls Sie diesen nutzen möchten, wenden Sie sich für einen Zugang an Matthias Kaden (kaden(at)  burg-halle.  de).

Fitnessraum geschlossen, Tische und Bänke in den Außenbereichen
An der BURG gibt es zurzeit kein Angebot des Hochschulsports. Der Fitnessraum muss leider auch im Wintersemester geschlossen bleiben. Grund hierfür ist, dass die erforderlichen Abstände nicht gewährleistet werden können. Das Universitätssportprogramm der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg startet in diesem Semester wieder mit einem reduzierten Angebot. Es wird in eingeschränktem Umfang wieder Tische und Bänke im Außenbereich geben.

Der Zugang zu den Liegenschaften ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn:

  • Sie erkennbare Symptome einer COVID-19 Erkrankung oder jeglicher Atemwegs- oder Erkältungssymptome (egal in welcher Stärke) an sich feststellen
  • Sie an COVID-19 erkrankt sind
  • Sie innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind und Sie über keine Ausnahmegenehmigung zum Zutritt verfügen
  • Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu Rückkehrer*innen aus dem Ausland hatten und Sie über keine Ausnahmegenehmigung zum Zutritt verfügen
  • Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit dem Corona-Virus infizierten Personen hatten
  • sowie wenn Sie ein Verdachtsfall sind und das Testergebnis noch nicht vorliegt

Für Fragen zum Hochschulzugang in diesen Fällen wenden Sie sich bitte an corona-post(at)  burg-halle.  de.

Weiterführende Informationen

  • FAQ für Studierende
    Fragen und Antworten zu allen Änderungen im Studienverlauf ... mehr
  • FAQ Internationales
    Fragen und Antworten zu allen Änderungen rund um Auslandsaufenthalte ... mehr
  • Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG
    Ein Überblick zu Tools & Tricks, die digitale Lehr- und Austauschformate erleichtern ... mehr
  • Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende
    Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen ...mehr

Die Hochschulleitung

English version

Information on handling the corona virus at the BURG
 

Ansprechpartnerin des Krisenstabs an der BURG

Kristin Wildenhain
Referentin der Kanzlerin
Koordinatorin des Krisenstabs
T +49 (0)345 7751-514
corona-post(at)  burg-halle.  de

Ansprechpersonen und mobile Fiebersprechstunde der Stadt Halle zum Coronavirus

Alle wichtigen Kontakte finden Sie hier


FAQ für Studierende

Fragen und Antworten zu allen Änderungen im Studienverlauf

FAQ für Lehrende und Mitarbeiter*innen

Informationen zu Arbeitszeitregelungen und weiteren Themen werden derzeit aktualisiert

Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG

Tools & Tricks zu digitalen Lehr- und Austauschformaten

FAQ Internationales

Fragen und Antworten rund um Auslandsaufenthalte

Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende

Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen

English version

Information on handling the corona virus at the BURG
 

Ansprechpartnerin des Krisenstabs an der BURG

Kristin Wildenhain
Referentin der Kanzlerin
Koordinatorin des Krisenstabs
T +49 (0)345 7751-514
corona-post(at)  burg-halle.  de

Ansprechpersonen und mobile Fiebersprechstunde der Stadt Halle zum Coronavirus

Alle wichtigen Kontakte finden Sie hier


FAQ für Studierende

Fragen und Antworten zu allen Änderungen im Studienverlauf

FAQ für Lehrende und Mitarbeiter*innen

Informationen zu Arbeitszeitregelungen und weiteren Themen werden derzeit aktualisiert

Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG

Tools & Tricks zu digitalen Lehr- und Austauschformaten

FAQ Internationales

Fragen und Antworten rund um Auslandsaufenthalte

Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende

Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen