Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an der BURG

Präsenzlehre an der BURG ist wieder möglich. Atelier- und Arbeitsräume sind für Studierende zugänglich. Es gilt eine strikte Kohortentrennung. Eine Präsenzpflicht bleibt weiter ausgesetzt.

+++ Aktuelle Änderungen werden laufend an dieser Stelle veröffentlicht +++

(Stand: 18.6.2021) Bitte beachten Sie folgende aktuellen Änderungen:

  • Die Präsenzlehre ist nicht mehr auf eine Personenanzahl beschränkt. Die Liegenschaften sind durchgängig zugänglich. Es gelten jedoch nach wie vor alle Regelungen zum Infektionsschutz.
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist für Studierende freiwillig. Wer Bedenken hat, muss nicht in Präsenz teilnehmen. Dafür ist kein Nachweis erforderlich. Studierenden, die nicht an den Präsenzformaten teilnehmen, ist zusätzlich ein digitales Lehrangebot zu machen, so dass sie keinen Nachteil haben.  
  • Die Präsenzlehre ist eine weitere Möglichkeit, die Lehre zu gestalten. Es gibt jedoch für die Lehrenden keine Pflicht, Präsenzveranstaltungen durchzuführen.
  • Der Präsenzunterricht ist im Freien ohne zahlenmäßige Begrenzung möglich. In Innenräumen ist zu beachten, dass die max. zulässige Personenanzahl in den jeweiligen Lehrräumen sich nach der Größe der Räume richtet, es ist max. 1 Person pro 10 qm möglich (Quadratmeterzahlen sind jeweils vor den Räumen angebracht).
  • Es gilt eine strenge Kohortentrennung.
  • In den Innenräumen kann ab sofort auch eine medizinische OP-Maske getragen werden, eine FFP2-Maske ist nicht mehr zwingend. Alle anderen Hygieneregelungen gelten weiterhin. Auch gilt die Kontaktdatenerfassung nach wie vor, dies kann gerne digital unter www.burg-halle.de/kde erfolgen.
  • Die dezentralen Werkstätten öffnen für Studierende für zwingend notwendige Arbeiten. Vorrang haben Studierende, die im laufenden Semester im Abschluss (Diplom, Master, Staatsexamen, Bachelor) stehen. Eine Zuweisung der Studierenden in die Werkstätten erfolgt über die Studiengänge/richtungen sowie die Professor*innen.
  • Die Zentralen Werkstätten und die Druckerei sind nur für Studierende zugänglich, die derzeit ihren Abschluss (Diplom, Master, Staatsexamen, Bachelor) machen. Studierende können die Zentralen Werkstätten und die Hochschuldruckerei nur betreten, wenn sie einen Coronatest machen. Dafür wurde vor den Zentralen Werkstätten ein „Testzentrum“ in Betrieb genommen. Montags bis freitags können zwischen 8.00 und 9.45 Uhr kostenlos die Tests vorgenommen werden.
  • Die Bibliothek ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr für Mitglieder der Hochschule geöffnet.
  • Lehrende und Mitarbeitende begeben sich, sofern möglich, ins Homeoffice. Videokonferenzen und digitale Meetings haben Vorrang vor Dienstberatungen in Präsenz.
  • Auf dem gesamten Campusgelände (außer im Außenraum, wenn genügend Abstand gehalten werden kann) aller Liegenschaften herrscht Maskenpflicht. In den Innenräumen kann ab sofort auch eine medizinische OP-Maske getragen werden, eine FFP2-Maske ist nicht mehr zwingend. Die BURG stellt FFP2-Masken kostenfrei für Hochschulmitglieder zur Verfügung. Hochschulangehörige, die per Attest vom Tragen einer Maske befreit sind, dürfen das Hochschulgelände zu ihrer eigenen Sicherheit nicht betreten.
  • Die Mensen sind pandemiebedingt geschlossen.
  • Die Einnahme von Speisen hat im Außenbereich zu erfolgen. An festen Arbeitsplätzen ist es lediglich erlaubt, kleine Snacks und Getränke einzunehmen, sofern das Abstandsgebot eingehalten werden kann. 
     

Allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln
Der Campuszugang sowie das studentische Arbeiten in Ateliers und Werkstätten lässt sich nur realisieren, wenn wir uns an die Abstandsregeln halten. Auch sollte jede*r sich regelmäßig die Hände waschen oder Desinfektionsspender nutzen. Es besteht eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung mit mindestens OP-Masken oder FFP2-Masken im Innenbereich. Weitere Informationen sowie Ausnahmeregelungen finden Sie in der Allgemeinverfügung. Hochschulangehörige, die per Attest vom Tragen einer Maske befreit sind, dürfen das Hochschulgelände zu ihrer eigenen Sicherheit nicht betreten. Bitte achten Sie auf regelmäßige Lüftung der Räume: Besprechungsräume dreimal pro Stunde, Einzelbüros einmal pro Stunde stoßlüften.

Einreise aus dem Ausland
Wenn Sie im Ausland waren und das Gelände der BURG betreten möchten, wenden Sie sich bitte vorab an corona-post(at)  burg-halle.  de. Es wird schnellstmöglich geprüft, ob Sie eine Zugangsgenehmigung erhalten. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie engeren Kontakt (15 Minuten und länger) zu Personen hatten, die aus dem Ausland zurückgekehrt sind.

Mund-Nase-Bedeckung
In den Innenräumen kann ab sofort auch eine medizinische OP-Maske getragen werden, eine FFP2-Maske ist nicht mehr zwingend. Hochschulangehörige, die per Attest vom Tragen einer Maske befreit sind, dürfen das Hochschulgelände zu ihrer eigenen Sicherheit nicht betreten. Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Allgemeinverfügung.

Kontakterfassungsbögen
Beim Betreten der Hochschule müssen immer Kontakterfassungsbögen ausgefüllt werden. Neben gedruckten Kontakterfassungsbögen (als pdf hier erhältlich oder vor Ort vorliegend) ist zudem eine digitale Kontaktdatenerfassung möglich: Bei Aufenthalt in einem Raum wird der dort angebrachte QR-Code mit dem Smartphone eingescannt und die Anwesenheit erfasst. Bei einer Begegnung von zwei Personen kann durch das Scannen des persönlichen QR-Codes auf dem Smartphone einer Person über das Smartphone der anderen Person die Begegnung erfasst werden. Die QR-Codes enthalten Links zur Website www.burg-halle.de/kde, auf der man sich mit den Burg-Zugangsdaten anmelden bzw. bei Bedarf auch selbst registrieren kann. Weitere Informationen unter https://www.burg-halle.de/kde/anleitung.

Exkursionen
Exkursionen sind derzeit nicht möglich. Auch Tagesausflüge können nicht unternommen werden.

Nutzung und Zugang von Werkstätten, Druckerei, Arbeitsplätzen und Ateliers
Ateliers und Werkstätten sind zugänglich. Jedoch bleiben die räumlichen Ressourcen beschränkt, da zum Infektionsschutz nur eine begrenzte Anzahl von Personen zugelassen werden kann.
Bitte beachten Sie, dass die dezentralen Werkstätten nur für zwingend notwendige Arbeiten geöffnet sind. Vorrang haben Studierende, die derzeit im Abschluss (Diplom, Master, Staatsexamen, Bachelor) stehen. Eine Zuweisung der Studierenden in die Werkstätten erfolgt über die Studiengänge/richtungen sowie die Professor*innen.
Die Zentralen Werkstätten und die Druckerei sind nur für Studierende zugänglich, die derzeit ihren Abschluss (Diplom, Master, Staatsexamen, Bachelor) machen. Studierende können die Zentralen Werkstätten und die Hochschuldruckerei nur noch betreten, wenn sie einen Coronatest absolvieren. Dafür wurde vor den Zentralen Werkstätten ein „Testzentrum“ in Betrieb genommen. Montags bis freitags können hierfür zwischen 8.00 und 9.45 Uhr kostenlos die Tests vorgenommen werden. Isoliertes Arbeiten ist auch mit einem negativen Test an dem Tag nur in einer Werkstatt oder der Hochschuldruckerei möglich; ein Wechsel zwischen den Werkstätten ist nicht möglich. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Burg-Website.
Für Projektarbeiten stehen zusätzliche Räumlichkeiten in einer Containeranlage zur Verfügung.

Teststrategie
Studierende können die Zentralen Werkstätten und die Hochschuldruckerei nur noch betreten, wenn sie einen Coronatest absolvieren. Dafür wurde vor den Zentralen Werkstätten ein „Testzentrum“ in Betrieb genommen. Montags bis freitags können hierfür zwischen 8.00 und 9.45 Uhr kostenlos die Tests vorgenommen werden. Isoliertes Arbeiten ist auch mit negativem Test an dem Tag nur in einer Werkstatt oder der Hochschuldruckerei möglich; ein Wechsel zwischen den Werkstätten ist nicht möglich.
Ein Testkonzept für den Campus Kunst ist in Arbeit, ebenso für alle Mitarbeiter*innen und Hochschullehrer*innen.

Selbsttest für alle
Alle Mitglieder der BURG erhalten kostenlose Selbsttests. Wer an die BURG kommt, testet sich ein- bis zweimal in der Woche zuhause mit dem gut handhabbaren Test (Abstrich im vorderen Nasenraum). Die Verteilung für die Studierenden läuft über die Fachbereiche. Wir können das Angebot kurzfristig bereitstellen.

Lehre
Präsenzlehre ist bei Einhaltung der Kohortentrennung und Abstandsregeln wieder möglich. Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist freiwillig. Wer Bedenken hat, muss nicht in Präsenz teilnehmen. Dafür ist kein Nachweis erforderlich. Studierenden, die nicht an den Präsenzformaten teilnehmen, ist zusätzlich ein digitales Lehrangebot zu machen, so dass sie keinen Nachteil haben.  

Zugang zum Studieninfozentrum
Sie erreichen die Mitarbeiter*innen telefonisch und per Mail. Bei besonderem Bedarf können Termine vor Ort vereinbart werden.
Anmeldung per Mail zu den Themen Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung an Elena Pastjan (pastjan(at)burg-halle.de), Prüfungsangelegenheiten an Sabine Stolte (stolte(at)burg-halle.de) sowie Internationales an Bernhard Lange (bflange(at)burg-halle.de).

Bibliothek
Die Bibliothek ist für Hochschulangehörige montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. In den Innenräumen der Bibliothek kann ab sofort auch eine medizinische OP-Maske getragen werden, eine FFP2-Maske ist nicht mehr zwingend. Die Maske darf nur am zugewiesenen Arbeitsplatz abgelegt werden. Bitte bestellen Sie benötigte Medien online über die Kataloge. Sobald die Bereitstellung erfolgt ist, erhalten Sie eine Mailbenachrichtigung. Medien werden kontaktlos über Bücherwagen zurückgegeben.

Mensa
Die Mensen an der Unterburg ist noch geschlossen, die Mensa dem Campus Design bietet ein eingeschränktes to-go-Angebot an.

Burg-Lastenfahrräder
Die Burgvelos mit Standort am Campus Design können kostenlos ausgeliehen werden. Weitere Informationen dazu unter www.burg-halle.de/burgvelo. Die Nutzer*innen sind dafür verantwortlich, im Anschluss die Griffe zu säubern oder zu desinfizieren.

Parkplätze am Campus Design
Da Ausweichquartiere für Arbeitsplätze benötigt werden, sind am Campus Design der Parkplatz zwischen Druckerei und Textilwerkstatt und der Parkplatz neben dem Saalewürfel gesperrt. Parkmöglichkeiten für Hochschulangehörige gibt es auf dem Parkplatz in der Seebener Straße (neben dem Campus Kunst). Falls Sie diesen nutzen möchten, wenden Sie sich an Matthias Kaden (kaden(at)  burg-halle.  de).

Fitnessraum geschlossen
An der BURG gibt es zurzeit kein Angebot des Hochschulsports. Der Fitnessraum muss leider geschlossen bleiben.

Der Zugang zu den Liegenschaften ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn:

  • Sie erkennbare Symptome einer COVID-19 Erkrankung oder jeglicher Atemwegs- oder Erkältungssymptome (egal in welcher Stärke) an sich feststellen
  • Sie an COVID-19 erkrankt sind
  • Sie innerhalb der letzten 10 Tage aus dem Ausland zurückgekehrt sind und Sie über keine Ausnahmegenehmigung zum Zutritt verfügen
  • Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu Rückkehrer*innen aus dem Ausland hatten und Sie über keine Ausnahmegenehmigung zum Zutritt verfügen
  • Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit dem Corona-Virus infizierten Personen hatten
  • sowie wenn Sie ein Verdachtsfall sind und das Testergebnis noch nicht vorliegt

Für Fragen zum Hochschulzugang in diesen Fällen wenden Sie sich bitte an corona-post(at)  burg-halle.  de.

Weiterführende Informationen

  • FAQ für Bewerber*innen
    Fragen und Antworten zur Bewerbung und Ablauf der Aufnahmeprüfung ...mehr
  • FAQ Internationales
    Fragen und Antworten zu allen Änderungen rund um Auslandsaufenthalte ... mehr
  • Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG
    Ein Überblick zu Tools & Tricks, die digitale Lehr- und Austauschformate erleichtern ... mehr
  • Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende
    Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen ...mehr

Die Hochschulleitung

Allgemeinverfügung

Aktuelle Allgemeinverfügung der BURG zum Aufenthalt an allen Standorten

 

English version

Information on handling the corona virus at the BURG
 

Ansprechpartnerin des Krisenstabs an der BURG

Kristin Wildenhain
Referentin der Kanzlerin
Koordinatorin des Krisenstabs
T +49 (0)345 7751-514
corona-post(at)  burg-halle.  de

Corona-Teststationen sowie Ansprechpersonen der Stadt Halle zum Coronavirus

Alle wichtigen Kontakte finden Sie hier


FAQ für Bewerber*innen

Fragen und Antworten rund um die digitale Aufnahmeprüfung

Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG

Tools & Tricks zu digitalen Lehr- und Austauschformaten

FAQ Internationales

Fragen und Antworten rund um Auslandsaufenthalte

Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende

Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen

 

Kontakterfassungsbögen digital und analog

Beim Betreten der Hochschule müssen Kontakterfassungsbögen ausgefüllt werden.
Diese sind als PDF hier erhältlich und liegen als digitale Variante vor, die mit dem Smartphone ausgefüllt werden können, siehe unter www.burg-halle.de/kde.

Allgemeinverfügung

Aktuelle Allgemeinverfügung der BURG zum Aufenthalt an allen Standorten

 

English version

Information on handling the corona virus at the BURG
 

Ansprechpartnerin des Krisenstabs an der BURG

Kristin Wildenhain
Referentin der Kanzlerin
Koordinatorin des Krisenstabs
T +49 (0)345 7751-514
corona-post(at)  burg-halle.  de

Corona-Teststationen sowie Ansprechpersonen der Stadt Halle zum Coronavirus

Alle wichtigen Kontakte finden Sie hier


FAQ für Bewerber*innen

Fragen und Antworten rund um die digitale Aufnahmeprüfung

Digitale Lehre und Kommunikation an der BURG

Tools & Tricks zu digitalen Lehr- und Austauschformaten

FAQ Internationales

Fragen und Antworten rund um Auslandsaufenthalte

Unterstützungsmöglichkeiten für Kulturschaffende

Eine Zusammenstellung von Informationen und Initiativen

 

Kontakterfassungsbögen digital und analog

Beim Betreten der Hochschule müssen Kontakterfassungsbögen ausgefüllt werden.
Diese sind als PDF hier erhältlich und liegen als digitale Variante vor, die mit dem Smartphone ausgefüllt werden können, siehe unter www.burg-halle.de/kde.