Erasmus Plus: Auslandsstudium

Erasmus Plus ist ein Hochschulprogramm der Europäischen Union, das seit 1987 die Mobilität von Studierenden, Lehrenden und Hochschulpersonal in den 28 EU-Mitgliedsstaaten und in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei fördert.

Informationsveranstaltungen zum Auslandsstudium, insbesondere zu Erasmus+ finden einmal im akademischen Jahr statt und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ab wann ist eine Bewerbung für ein Erasmus-Plus-Auslandssemester möglich?

  • B.A. und Diplom: nach Abschluss des ersten Studienjahres
  • M.A.: ab dem 1. Studienjahr

Für welche Länder kommt Erasmus Plus infrage?

  • EU Staaten, Island, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen, Türkei - neu ab 2019: Serbien!
  • Bitte beachten Sie: eine Bewerbung ist nur an unseren Partnerhochschulen möglich!
  • Liste Erasmus-Plus-Partnerhochschulen

Wie lange kann ich durch Erasmus Plus gefördert werden?

  • Bachelorstudium: 3-12 Monate
  • Masterstudium: 3-12 Monate
  • Diplomstudium: 24 Monate

Wie hoch ist das Erasmus-Plus-Stipendium?

Die Höhe der Stipendien wird nach Ländergruppen festgelegt. Die folgenden Angaben gelten voraussichtlich für Austausche ab dem WiSe 2019/2020:

  • Gruppe 1: 450 EUR / Monat
  • Dänemark, Finnland, Irland, Island, Fürstentum Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, (Vereinigtes Königreich)
  • Gruppe 2: 390 EUR / Monat
  • Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
  • Gruppe 3: 330 EUR / Monat
  • Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Serbien (voraussichtlich)

Für wie viele Partnerhochschulen kann ich mich bewerben?

Sie können sich für insgesamt zwei Partnerhochschulen bewerben

Wie finde ich eine geeignete Partnerhochschule?

Durch Eigenrecherche, Erfahrungsberichte ehemaliger Kommiliton_innen finden Sie im Akademischen Auslandsamt. Außerdem gibt es fachliche Ansprechpartner_innen für viele Partnerhochschulen, die Sie bei uns erfragen können.

Wann sind die Bewerbungsfristen?

  • 1.  Februar für das darauffolgende Wintersemester
  • 1.  Juni für das darauffolgende Sommersemester

Wie sieht der Bewerbungsprozess für einen Auslandsaufenthalt mit Erasmus Plus aus?

1. Schritt:

Bewerbung im Akademischen Auslandsamt (zum 1. Februar bzw. 1. Juni) mit folgenden Dokumenten:

2. Schritt:

  • Nominierung seitens des Akademischen Auslandsamtes abwarten (Email)
  • selbständige Bewerbung an der Partnerhochschule (bitte informieren Sie sich auf der Webseite der Partnerhochschule über die Bewerbungsmodalitäten)

Hinweis: Aufgrund einer begrenzten Anzahl von Studienplätzen an unseren Partnerhochschulen ist es möglich, dass eine Auswahl der Bewerbungen erfolgen muss, welche durch das Akademische Auslandsamt an die jeweilige Hochschule weitergeleitet werden. Teilweise ist es möglich, dass nur eine einzige Bewerbung von den Partnerhochschulen angenommen wird.

Falls Sie davon betroffen sein sollten, werden Sie von uns informiert. Bitte beachten Sie, dass Sie in solch einem Falle weitere Bewerbungsunterlagen wie Portfolio, Motivationsschreiben, Lebenslauf, Leistungsübersicht und ein ausführliches Empfehlungsschreiben nachreichen müssen.

Nach jedem Bewerbungsschluss tagt eine Auswahlkommission und wählt geeignete Bewerbungen auf der Grundlage bestimmter Kriterien aus. Die Kommission setzt sich zusammen aus Vertreter_innen beider Fachbereiche (in erster Linie Ansprechpartner_innen für die jeweiligen Partnerhochschulen) und Mitarbeiter_innen des Akademischen Auslandsamtes.

Die Vergabekriterien lauten:

  • Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen
  • Portfolio
  • bisherige Studienleistungen
  • Sprachkenntnisse
  • Beurteilung eines Hochschullehrenden
  • Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthaltes für das jeweilige Studium
  • Stand der Vorbereitung/Motivation
  • Eigeninitiative, soziales und kulturelles Engagement

Was sind die Schritte nach der Bewerbung an der Partnerhochschule?

Sie sollten nach einigen Wochen eine Rückmeldung seitens der Partnerhochschule bekommen. Bitte leiten Sie diese an das Akademische Auslandsamt weiter. Wir werden Sie wegen eines Infotreffens, bei dem wir alle weiteren Schritte besprechen, kontaktieren. 

Muss ich während meines Auslandssemesters Studiengebühren bezahlen?

Nein, durch den Partnerschaftsvertrag müssen Sie keine Studiengebühren bezahlen

Werden meine im Ausland erbrachten Leistungen an der BURG anerkannt?

Im Normalfall ja, bitte halten Sie aber unbedingt Rücksprache mit Ihren zuständigen BURG-Professor_innen!

Ist Erasmus Plus mit Auslandsbafög kombinierbar?

Ja.

Muss ich ein Urlaubssemester einreichen?

Es wird empfohlen, ein Urlaubssemester einzureichen, da  Ihnen das Auslandssemester dann nicht als Fachsemester und somit nicht auf die Studiendauer angerechnet wird.

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Weitergehende Information und Beratung zu den Erasmus+ Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie beim

Deutschen Akademischen Austauschdienst

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Kennedyallee 50

53115 Bonn

Tel.: +49(0)800 2014020

Fax: +49(0)228/882-555

Email: erasmus(at)  daad.  de

Homepage: www.eu.daad.de

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Bernhard Frank Lange

Akademisches Auslandsamt
(International Office)
Campus Design
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale)
Kutscherhaus - 1. OG

T +49 (0) 345 7751 555
international@burg-halle.de

Sprechzeiten

Montag und Dienstag 10-12 Uhr

Donnerstag 14-16 Uhr

und nach Vereinbarung

weiterführende Informationen

 

Auslands-BAFÖG

www.bafög.de

www.studentenwerke.de

Krankenversicherung

DAAD-Krankenversicherung (inkl. Unfall- und Privathaftpflichtversicherung)

Stipendien

www.myStipendium.de

www.daad.de