Bildnerische Grundlagen

Grundlagenausbildung im Fachbereich Kunst

Die BURG bietet ein einzigartiges Grundlagenstudium. Unsere Studierenden sind vom ersten Tag an in ihrer Fachklasse fest verankert und zugleich in ein klassenübergreifendes Grundlagenstudium eingebunden. In dem viersemestrigen Grundlagenstudium haben sie die Möglichkeit, im Austausch mit Studierenden aller Fachbereiche herauszufinden, welche künstlerischen Methoden und Reflexionsstrategien sie in ihrem weiteren Studium einsetzen wollen.

Das vielseitige Grundlagenangebot gibt den Studierenden die Möglichkeit, aus den verschiedensten Medien und Techniken zu wählen und diese zu erproben. Oder – sich auf eine von ihnen ganz besonders zu konzentrieren. In den zahlreichen künstlerischen Werkstätten können die Studierenden fundierte Kenntnisse im Umgang mit den jeweiligen Werkstoffen und technischen Möglichkeiten sammeln, um zukünftige Projekte durchführen zu können.

Neben der künstlerischen Produktion wird die Präsentation und Vermittlung der eigenen Arbeiten als Teil der künstlerischen Praxis verstanden. Die Bereiche der Theorie sind von Beginn an Teil der Lehre, so dass die Studierenden ihre Entwicklungsvorhaben mit Blick auf historische und aktuelle künstlerische Positionen präzise durchdenken können.

Das Grundlagenstudium unterstützt die Studierenden dabei, eine eigene Fragestellung konsequent zu folgen und eröffnet durch die grundsätzlich interdisziplinäre Struktur der Angebote zugleich eine Bandbreite an künstlerischen Ansätzen und Techniken zur Lösungsfindung.

Prof. Philip Gaißer
Professor für Bildnerische Grundlagen/Fotografie
Sprecher der Grundlagen
 

Sprecher der Grundlagen

Prof. Philip Gaißer
Professor für Bildnerische Grundlagen/ Fotografie
Campus Kunst, Weißes Haus, R. 111
T +49 (0)345 7751-864
gaisser(at)burg-halle.de