gekonnt gekupfert

Gekonnt gekupfert, ein provokanter Titel bei dem es sich jedoch nicht um das Plagiat, sondern vielmehr um die Übersetzung/Transformation aus Beobachtungen in etwas Neues handelt.

Julia Brümmer – Herr Holzinger

Julia Brümmer – Herr Holzinger
Herr Holzinger vereint Brennholzlager und Regelsystem. Er hält das Brennholz zum feuern bereit und schafft Raum für Bücher uvm. Herr Holzinger bietet durch
verschiedene Add-ons, wie Haken, Abstellflächen, eine Sitzgelegenheit oder
eine Lampe, individuelle Nutzungsmöglichkeiten. Herr Holzinger kann einzeln
oder in mehreren Modulen nebeneinander aufgebaut werden. Durch die variable
Stapelhöhe von 60 oder 120 cm kann Herr Holzinger sowohl als hohes Regal
und Raumteiler, als auch als niederes Sideboard genutzt werden.
Stahl, pulverbeschichtet

Gekonnt gekupfert ist natürlich ein provokanter Titel für ein Studienprojekt. Hierbei geht es nicht um das Plagiat. Es geht um das Entdecken von Materialität, Herstellungsverfahren, technischen und formalen Lösungen in Produkten und deren Transformation in etwas Neues. Jeder Designer hat seine eigene Methode Ideen zu generieren, bzw. soll dieser näher gebracht werden. Es geht um Interpretation, Rekontextualisierung und produktive Missverständnisse von Bestehenden.

Am Anfang werden Kurzzeitprojekte ausgeführt, um Herangehensweisen und tools zu erlangen. Mit den angeeigneten tools und dem Know-how wird das Hauptprojekt umgesetzt. Es werden „abzukupfernde“ Produkte individuell gewählt, analysiert und neu definiert. Ziel ist es, ein fertiges, durchdachtes Produkt zu präsentieren, welches in der Projektpräsentation neben dem Ausgangsprodukt ausgestellt wird: mit guten Fotos, Visualisierungen und der vollständigen Projektdokumentation.