Ceramic/Glass Design / Project 26.02.2017

WS 16/17 Komplexes Gestalten ELEFANTEN IM PORZELLANLADEN

Projektbetreuung: Gastprof. Cora Gebauer und Dipl.Des. Steffi Auffenbauer Wie ticken die deutschen Porzellanfirmen? Wie präsentieren sie sich nach außen und wie gelingt es ihnen, ein bestimmtes Firmenimage zu generieren? Diese Fragen und noch viele mehr beschäftigten die Studierenden des Hauptprojektes Keramik-/Glasdesign im letzten Wintersemester. Jeder Studierende analysierte eine Porzellanfirma anhand eines Fragenkataloges und erstellte darauf aufbauend ein Briefing. Vertretene Firmen: Kahla Thüringen Porzellan, Thomas by Rosenthal, Porzellan Manufaktur Nymphenburg, Porzellanmanufaktur Reichenbach , KPM, Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen, ASA Selection, Villeroy & Boch. Als Besonderheit des Projektes wurde Kontakt zu den Firmen hergestellt und Designer/Brandmanager der jeweiligen Firmen erklärten sich dazu bereit, via Telefon oder Skype die erstellten Briefings zu besprechen! Die Studierenden profitierten ungemein von dem Feedback und bekamen einen guten Einblick, welche Kriterien bei den Firmen berücksichtigt werden müssen.

Design Studies / News 08.04.2015

Fiasco – ma non troppo. Ein Doppelband

Der Doppelband erscheint als nachträgliche Publikation zum 21. Designtheoretischen Symposion der Burg Giebichenstein, das im November 2012 unter dem Titel „Fiasco – ma non troppo. Vom Designfehler zum Fehlerdesign“ an der Kunsthochschule Halle stattgefunden hat. Es enthält die meisten der dort gehaltenen Vorträge sowie einige danach verfassten Aufsätze, darunter am Schluss einen längeren Beitrag, der vor und nach der Veranstaltung verfasst wurde und allgemeinere Überlegungen zum Thema ‹Fehler› aufgreift.

Photography / Project 06.06.2016

Betriebsausflug HGB Leipzig - Burg Halle

Studierende des Diplomstudiengangs Fotografie der Hochschule für Grafik und Buchkunst und Studierende des Masterstudiengang Fotografie besuchen sich gegenseitig in den fotografischen und drucktechnischen Werkstätten in Halle und Leipzig. Aus Leipzig waren dabei: Studierende des 1.Studienjahres für Fotografie, Phillip Gaißer, künstlerischer Mitarbeiter, Mirko Lehmberg, Werkstattleiter Fotografie. Aus Halle: Masterstudierende Fotografie, Prof. Rudolf Schäfer, Prof. für Kommunikationsdesign/ Fotografie, Heike Hertwig, Werkstattleiterin Fotografie, Emanuel Mathias, künstlerischer Mitarbeiter. Ziel war es sich einerseits über die Bedingungen und Techniken fotografischer Reproduktionsweisen auszutauschen und anderseits gemeinsame Interessen für zukünftige Kooperationsprojekte auszuloten.