Neues Jahrbuch zum Thema Transformation erschiene

Das aktuelle Jahrbuch der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gibt unter dem Schwerpunktthema Transformation Einblicke in das Geschehen an der BURG und stellt herausragende Projekte vor

Das Jahrbuch der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle 2017
Foto: Patrick Müßiggang

Das Jahrbuch der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, das seit 2012 regelmäßig in deutscher und englischer Sprache erscheint, widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe dem Schwerpunktthema Transformation. Auf über 200 Seiten stellt das Jahrbuch das vielfältige Geschehen an der BURG vor, es bietet eine Rückschau und ist zugleich Diskursort zu Fragenstellungen, die die Lehrenden, Studierenden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Kunsthochschule beschäftigen. Sechs Essays von Dr. Nike Bätzner (Professorin für Kunstgeschichte), Dr. Sara Burkhardt (Prorektorin Wissenschaft und Professorin für Didaktik der bildenden Kunst), Mareike Gast (Professorin für Industriedesign/Material- und technologiebasierte Produktentwicklung), Philip Gaißer (Professor für Bildnerische Grundlagen/Fotografie), Jonas Hansen (Professor für Design und Medientechnologie), Reiner Maria Matysik (Professor für Dreidimensionales Gestalten/Material.Form.Objekt) und Ludwig Schilling (Leiter der Digitalen Werkstatt) widmen sich aus verschiedenen Perspektiven dem umfassenden Thema Transformation und geben aus unterschiedlichen Blickwinkeln Einblick in die vielschichtigen Debatten an der BURG.

Das Jahrbuch lässt das vergangene Jahr 2017 zudem noch einmal Revue passieren. Ausstellungen wie Das ist kein Bild. Das ist ein Bild mit Arbeiten zum Verhältnis von Text und Bild, die Ausstellung Atak. Der letzte Mann oder die Werkschau Neu Neu Neu Neu Neu mit Arbeiten der neu ernannten Professorinnen und Professoren der Grundlagen wie auch die Schau Bitte stehen lassen; eine Versuchung. der Klasse Bildhauerei/Metall in der Burg Galerie im Volkspark werden vorgestellt. Darüber hinaus sind der Jahresausstellung und dem international ausgerichteten Designpreis Halle 2017 jeweils eigene Artikel gewidmet.

In einem umfangreichen Bild- und Textteil werden zudem Arbeiten und Projekte von Studierenden und Absolventen dokumentiert, die beim Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse und beim GiebichenStein Designpreis ausgewählt wurden sowie im Rahmen der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt und des Förderpreises Kunstvermittlung entstanden sind.

Weitere Themen im Jahrbuch sind hochschulaktuelle Entwicklungen wie die Ernennung von Linda Baasch zur Kanzlerin und der Abschied von Wolfgang Stockert, ihrem Amtsvorgänger. Auch die sieben neu berufenen Professorinnen und Professoren werden vorgestellt. Neu aufgenommen in das Jahrbuch wurde die Rubrik „Publikationen“ mit den Neuerscheinungen an der BURG sowie eine Nennung der Absolventinnen und Absolventen aus den Fachbereichen Kunst und Design des Jahrgangs 2017.

Auch in der Gestaltung des neuen Jahrbuchs wurde der Fokus auf das Thema Transformation gelegt, so im Farbverlauf des Jahrbuch-Covers, das im Irisdruck-Verfahren hergestellt wurde. Jeder Druckbogen fällt mit den ineinander verlaufenden Farben anders aus und ist durch seine individuelle Farbverlaufsstruktur ein Unikat.

Das Jahrbuch 2017 der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wurde unterstützt durch die Saalesparkasse Halle.

Jahrbuch BURG 2017: Transformation

Herausgeber:
Rektorat der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Konzept: Brigitte Beiling, Silke Janßen
Redaktionsleitung: Brigitte Beiling, Bert Sander
Gestaltung: Patrick Müßiggang, Lydia Stockert

Verlag:
Hochschulverlag Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Format: 18 x 26 cm, 224 Seiten, broschiert
Sprachen: Deutsch und Englisch
ISBN: 978-3-86019-140-8

Förderer:
Saalesparkasse Halle

Preis:
10 Euro, 5 Euro ermäßigt (Schüler und Studierende)
Buchbestellung und Verkauf: Burg Bibliothek der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Campus Design, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale), 0345 7751-637, frauendo@burg-halle.de
Onlinebestellung: www.burg-halle.de/publikationen
Weitere Informationen: www.burg-halle.de/presse