HERBSTSESSION 2017
Vortrag: Das Unbehagen mit dem Sternchen - Feministische Sprachkritik und der Zusammenhang von Sprache und Geschlecht / In Kooperation mit FEM-Power

Theresa Schneider und Susanne Fischer
Do. 21.09.2017
18:00 Uhr
Neuwerk7, Raum 103/104

Foto: A. Sominka

SchrägUnterBinnenSternchen. Feministische Sprachkritik ist mehr als eine Frage der Zeichen

Die Diskussion um geschlechtergerechte Sprache wird erbittert geführt, für einige ist das Sternchen der einzig richtige Weg, das Unbehagen am Geschlecht auszudrücken. Die Gegenseite wittert das Ende jeder abendländischer Kultur, wenn der Duden nicht das Maß aller Dinge ist. Der Fokus auf Formalia überdeckt – auf beiden Seiten – zu häufig die interessanteren Fragen zum Verhältnis von Sprache und Wirklichkeit und über die Notwendigkeit der Repräsentation diverser Identitäten.

Der Vortrag ist für alle Interessierten ohne Anmeldung frei zu besuchen.

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.
Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.