Auszeichnung für Studierende der Innenarchitektur

Miriam Reihl (Interior Architecture), Timo Jakobi (Innenarchitektur) und Ruben Lagies (Absolvent Innenarchitektur) gewinnen den 2., 3. und den Sonderpreis der Jury beim VARIO Design Competition 2018 - "Pimp my M1".

Miriam Reihl, Timo Jakobi und Ruben Lagies Foto: Eva Jünger

Beim VARIO Design Competition 2018 - "Pimp my M1" gewannen Miriam Reihl, Timo Jakobi und Ruben Lagies den 2., 3. und den Sonderpreis der Jury.

Ausgezeichnet wurden alle drei Arbeiten wegen ihrer innovativen und überraschenden Ansätze im Umgang mit VARIO M1.

Der Studentenwettbewerb soll der Förderung von Architektur- und Innenarchitekturstudierenden dienen. VARIO möchte mit diesem Wettbewerb einen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses und junger Talente bieten.

Den Teilnehmern und Teilnehmerinnen blieb es bei ihren Einsendungen überlassen, ob sie marktkonforme Erweiterungen vorschlagen, ironische Anmerkungen einwerfen, konfrontative Eingriffe vornehmen, funktionale oder haptische und taktile Überraschungen einbauen wollten. Alles war erlaubt, sofern sich die Ideen rund um das Baukastenmöbel VARIO M1 drehten.

Die eingereichten Arbeiten wurden neben einem Public Voting von einer unabhängigen, interdisziplinär besetzten Jury bewertet. Zu gewinnen gab es die Umsetzung der Entwürfe in Prototypen, Preisgelder in Höhe von insgesamt 4.500 Euro und die Option auf eine mögliche Serienfertigung.

 

 

Weitere Informationen

www.vario.com

Weitere Informationen

www.vario.com