Das Studium

Master-Studiengang Interior Architecture/ Furniture and Interior Design

Studienziel

Das Fachgebiet Innenarchitektur bietet Bewerbern im Masterprogramm zwei Spezialisierungsrichtungen an:

  • Interior Architecture
  • Furniture and Interior Design

In beiden Studiengängen werden die theoretischen und gestalterischen Aspekte der Disziplin vertieft und individuell in der Projektarbeit angewendet. Die Studierenden haben in jedem Semester die Möglichkeit, aus mehreren Projektangeboten auszuwählen und konturieren so ihr persönliches Studienprofil.

Lehrinhalte

In den Projekten, die dem Masterstudiengang Furniture and Interior Design zugeordnet sind, beschäftigen sich die Studierenden mit allen für die Innenarchitektur relevanten Gestaltungsfeldern, die in der Praxis kein baurechtliches Planvorlagerecht erfordern.

Die dem Masterstudiengang Interior Architecture zugeordneten Projekte sind unmittelbarer auf die Entwurfsbearbeitung von Innenräumen im privaten, kommerziellen und öffentlichen Bereich fokussiert. Die Bandbreite der Projektaufgaben umfasst das gesamte Spektrum der Disziplin Innenarchitektur: das Bauen im Bestand und das Erarbeiten von Umnutzungskonzeptionen ebenso wie das Entwickeln von Raumkonzepten, wie auch das Entwerfen und Planen von Möbeln und temporären Bauten. Erweitert werden diese Themen durch Aufgabenfelder wie Set-Design und das räumliche Umsetzen komplexer Corporate Design-Strategien. Neben der Option auf die spätere Zuerkennung des Planvorlagerechtes unterscheidet sich der Studiengang Interior Architecture vom Studiengang Furniture and Interior Design insbesondere durch einen höheren architekturbezogenen Komplexitätsgrad. 

Das Studium in beiden Formaten bereitet auf eine selbstständige praktische wie auch forschungsbezogene Tätigkeit vor. Die Vertiefung des individuellen gestalterischen Repertoires, die Schärfung der eigenen Position und das den Interessen entsprechende Experimentieren sind dabei essentielle Grundpfeiler des Profils beider Masterstudiengänge.

Studienverlauf

Das Masterstudium kann je nach Kenntnissen und Kompetenzen des zuvor absolvierten Bachelor-Studiums, in zwei, drei oder vier Semestern studiert werden. In allen Fällen schließt das Studium mit einer einsemestrigen Masterthesis ab, bei der die individuelle Themenwahl bzw. der Projektzuschnitt bereits einen Teil dieser Abschlussprüfung darstellt. Die während dieses Studiums zuvor angebotenen unterschiedlichen,
aber immer komplex angelegten Masterprojektaufgaben bereiten die Studierenden optimal darauf vor, Zielvorgaben eigenständig zu definieren. Zusätzlich zum Angebot dieser Entwurfsprojekte haben die Studierenden die Möglichkeit, aus einer Palette von Bezugswissenschaften der Innenarchitektur, Geisteswissenschaften und der künstlerisch-gestalterischen Kompaktangebote auszuwählen und können somit ihr Studium im universitären Sinne komplettieren.

Voraussetzungen

Die Masterstudiengänge richten sich an Absolventen von Bachelor- oder Diplomstudiengängen mit vorrangig gestalterisch-künstlerischer Ausprägung. Die studiengangsspezifische Aufnahmeprüfung kann allerdings auch interessierten und fachlich qualifizierten Absolventen anderer Studienrichtungen die Aufnahme in einen Masterstudiengang ermöglichen.

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Kurzinformation

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit vorrangig gestalterisch-künstlerischer Ausprägung
  • bestandene Master-Eignungsprüfung
  • dreimonatiges, zeitlich zusammenhängendes studiengangsbezogenes Berufspraktikum (Nachweis bei Studienbeginn)
  • für den Master of Interior Architecture ist zusätzlich ein abgeschlossenes technisches Grundstudium im Bauwesen erforderlich

Regelstudienzeit

2 bis 4 Semester, Masterthesis im letzten Semester

Kosten

Keine Studiengebühren