gaudiopolis NOW

Der Utopie der Budapester Kinderrepublik folgend, versuchten wir uns im Selbsteversuch eines Seminars möglichst selbstbestimmt und gleichberechtigt zu organisieren. Inspiriert von Themen, die die Beschäftigung mit der Kinderrepublik aufwarf, entstanden verschiedene Formate als Zu- und Ausgänge zur Ausstellung "Gaudiopolis – Attempts at a Joyful Society", die vom 9.3. bis 1.7.2018 in der GfZK in Leipzig zu sehen ist.

MEDITATION

Sa 07.04.2018 | Sa 28.04. | Sa 02.06.  (jeweils von 16 - 18 Uhr, GfZK)

WALKS

Mi 04.04.2018 um 16 Uhr | Sa 05.05. um 20 Uhr | Mi 06.06. um 16 Uhr | Sa 30.06. um 14 Uhr (jeweils ca. 1 h, GfZK)

 

gaudiopolis NOW sind: Barbora Belzova, Jana Bouillon, Alexandra Friedrich, Klara Goiny, Luise Hellmann, Eva Charlotte Jautz, Saaski November, Marcus Pape, Elisabeth Rändel, Lena Seik, Luise von Rohden

Es entstand während einer Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiterinnen der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK, Leipzig) und Akteur*innen der Burg Giebichenstein.

zur Ausstellung "Gaudiopolis - Attempts at a Joyful Society"

9.3. bis 1.7.2018 / GfZK, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, D-04107 Leipzig

Öffnungszeiten Di - Fr: 14-19 Uhr, Sa - So: 12-18 Uhr, mittwochs  freier Eintritt

GfZK Für Dich

gaudiopolis NOW entstand im Rahmen des Seminars "zwischendrin: Gaudiopolis" (WS2017_18), initiiert von Alexandra Friedrich, Lena Seik (GfZK) und Luise von Rohden (Burg Giebichenstein)

zur Ausstellung "Gaudiopolis - Attempts at a Joyful Society"

9.3. bis 1.7.2018 / GfZK, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, D-04107 Leipzig

Öffnungszeiten Di - Fr: 14-19 Uhr, Sa - So: 12-18 Uhr, mittwochs  freier Eintritt

GfZK Für Dich

gaudiopolis NOW entstand im Rahmen des Seminars "zwischendrin: Gaudiopolis" (WS2017_18), initiiert von Alexandra Friedrich, Lena Seik (GfZK) und Luise von Rohden (Burg Giebichenstein)