Service für Hochschullehrer

Informationen und Hinweise zur Förderung der internationalen Kontakte an der Burg

Förderung bevorzugter Kooperationen im Ausland

Die Förderung von internationalen Studienprojekten und Austauschprogrammen für Lehrende und Studierende wird sowohl vom Rektorat als auch vom Auslandsamt der Burg unterstützt. Das Ziel ist, eine persönliche Beziehung mit der Partnerhochschule aufzubauen, um so einem, zum jeweiligen Lehrgebiet idealerweise passenden Austausch, auch eine individuelle Ausprägung zu verleihen. Derzeitig kooperiert die Burg mit 70 Partnerhochschulen weltweit.
Für die Verstetigung und auch Anbahnung neuer bilateraler Kooperationen, sollte sich jede Studienrichtung auf drei bevorzugte Partner verständigen, mit denen die Beziehungen intensiviert werden.

ERASMUS Lehrendenmobilität

Die ERASMUS-Förderung für Lehraufenthalte dient zu Unterrichtszwecken an europäischen Partnerhochschulen. Für die Dauer von mindestens 8 Unterrichtsstunden pro Woche und höchstens 2 Monaten (60 Tage) werden die Fahrt- und Aufenthaltskosten bis zu einem EU-Höchstsatz (Länderpauschale) erstattet.

Anträge können stetig im laufenden akademischen Jahr,  auch kurzfristig, eingereicht werden. Eine Bewilligung erfolgt immer vorbehaltlich der bereitstehenden Mittel. Über die Vergabe der Mittel entscheidet das International Office.

Vor Antritt des Lehraufenthaltes:

(Dienstreiseanträge müssen individuell gestellt werden)

Nach Beendigung des Lehraufenthaltes:

  • Bestätigung der Gasthochschule (Letter of Confirmation)
  • Nachweis der Reisetätigkeit
  • Der Abschlussbericht wird zukünftig im Mobility Tool Plus der EU eingereicht. Ein entsprechender Link geht dem/ der Geförderten gesondert zu.

Übersicht der bilateralen Kooperationen

Aktuelle Kooperationshochschulen (Eramsus) 2017

Ansprechpartner

Mareen Trumpfheller
International Office
Campus Design, Kutscherhaus
Neuwerk 7a, 1. OG
T +49 (0) 345 7751 555
international@burg-halle.de

Kontakt

Neuwerk 7
06108 Halle / Saale
Deutschland
Telefon: +49 (0) 345 7751 555
Telefax: +49 (0) 345 7751 517
Email: international(at)  burg-halle.  de

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch von 10–12 Uhr
Donnerstag 14–16 Uhr und nach Vereinbarung