HomeWorld

VR-Prototyp-Entwicklungen auf OpenInventor- und Shockwave-3D-Basis
Designinformatik | Hauptstudium | 2000 bis ...

Problemstellung:

VR-Prototyp-Forschungen zur mnemotechnisch-szenischen und aktionalen Organisieren komplexer Handlungen und BeHandlungsaktionen in virtuellen Handlungs-Umgebungen - unter Zugrundelegung eines design- und handlungstheoretisch fundierten Modellansatzes von ´virtuell-vergegenständlichten und situativ-szenisch angelegter Handlungszellen´[v2s2-HZ-Modell; Kolbe] – als Grundbausteine der handlungs-Organisation.

BeHandlungs-Story:

Parzellierung´ des virtuellen Handlungsraum durch differenzierte BeHandlungszellen mit charakteristischen Klassen von Handlungsaktionen – speziell für die Grundformen des Handelns: Navigation (Bewegen), Manipulation (Bearbeiten) und Kommunikation (Besprechen). Kreation virtuellen Distributionsräume – für die Verteilung von Wissensinhalten (Informationen) und spezifischen BeHandlungsarten auf der Basis von Handlungszellen und Zellenverbünde mit prägnater Zellen-Gestaltung. Realisierung effizienter Navigationsformen (Jumpthrough-Techniken in Analogie zum Hartschnitt im Film) innerhalb der inter- und intra-zellulären Navigation unter Analyse realitäts- und alltagsbezogener Handlungen.

Metaphern:

´Sanitärzellen´, ´Schlafecken´ und ´Koch-Nischen´ in den Etagenebenen von Wohnungen,...über separate Körpergebilde mit ihren Oberflächen bis hin zu ´planetoiden Trägersystemen´ wie sie das Sonnensystem darstellt.

Projektteam:

  • Michael Hoffmann, Marcel Deutschel (VR/Interaktions-Prototyp, Hauptstudium Designinformatik / MM|VR-Informatik )
  • 3D-Interaktions-Model-Vorlagen: Steffen Rabenstein, Christoph Just
  • Conceptions-Vorlagen: Peter Kolbe



Plattform

aktuell: Director / Shockwave3D 
frühere Prototypen auch mit OpenInventor realisiert

Sub articles

Demo-Video zum Download
(mit VLC Player ansehbar)

Demo-Video zum Download
(mit VLC Player ansehbar)