Archiv und Kustodie

Dr. Angela Dolgner, Hermes-Gebäude, 1.OG
Telefon +49 (0)345 7751–725, archiv(at)burg-halle.de

Archiv und Kustodie

Kunst und Design wurde und wird in den Räumen der halleschen Kunsthochschule nicht nur produziert, sondern auch bewahrt. Die Geschichte der Burg – die bedeutendste künstlerische Ausbildungsstätte neben dem Bauhaus in den 1920er Jahren, einflussreichstes Zentrum der Ausbildung von Designern und Kunsthandwerkern in der DDR und heute eine der größten künstlerischen Ausbildungsstätten in Deutschland – spiegelt sich in den Beständen des Hochschularchivs und der angegliederten Kunst- und Designsammlung.

Der Archivbestand umfasst Verwaltungs- und Personalakten seit 1900, Urkunden, Druckerzeugnisse, Zeitungsausschnitte, Künstlerdossiers, Unterrichtsaufzeichnungen, Nachlässe, thematische Konvolute zu Ausstellungen, Festen, Gebäuden, Werkstätten, Wettbewerben und anderem mehr. Das Bildarchiv mit weit über 100.000 Papierabzügen, Negativen und Dias dokumentiert die künstlerischen Arbeiten wie auch Personengeschichte und Ereignisse. Es ist damit zu einem unverzichtbaren Partner für die Forschung in ganz Deutschland geworden.

Die Kustodie beherbergt heute rund 6000 zwei- und dreidimensionale sowie auch einige digitale Werke aus allen künstlerischen sowie gestalterischen Bereichen und Studienrichtungen der Schule. Die zugehörige Plakatsammlung beinhaltet derzeit 2.200 verschiedene Exemplare. Der Sammlungsbestand bot in den vergangenen Jahren eine wichtige Grundlage für eine Reihe von Ausstellungsvorhaben, regional wie überregional.

Die Vielfalt an qualitätsvollen Exponaten sowie die inhaltliche Verknüpfung aller Archiv- und Sammlungsteile ließ einen einzigartigen Bestand entstehen, der nicht nur ein unverwechselbares Bild der Schule zeichnet, sondern auch deutsche Zeit- sowie Kunst- und Designgeschichte aufzeigt und zugleich eine inspirative Quelle für neue Wege darstellt.

Ziel ist es, nicht nur die Vergangenheit zu bewahren, sondern auch die Gegenwart zu dokumentieren und aktuelle Studienarbeiten und Werke von Lehrenden in die Sammlung zu integrieren.

Archiv und Kustodie stehen allen Professoren, Mitarbeitern und Studenten der Hochschule, aber auch allen anderen Personen mit einem wissenschaftlichen oder künstlerischen Anliegen offen.

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Standort

Hermes-Gebäude, 1. OG
Hermesstraße 5, 06114 Halle