Service

Hochschuldruckerei, Ernst-König-Straße 1, 06108 Halle

Grundsätzlich sind für alle Aufträge Termine zu vereinbaren. Die Vorbelegungen der einzelnen Maschinen und Geräte bzw. freie Termine können unter dem Menüpunkt Aufträge eingesehen werden.

Die Druckerei ist Montag - Donnerstag von 8:30 Uhr - 15:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Druckaufträge und Daten abgegeben sowie fertige Drucksachen abgeholt werden. Wir bitten jedoch die Vormittagsstunden zu nutzen, die Nachmittagsstunden sind Terminvereinbarungen und der Abarbeitung der Aufträge vorbehalten.

Der Freitag ist derzeit grundsätzlich für die Lehre reserviert. Eine Ausnahme bilden hier Schneidarbeiten am Stapelschneider. Diese werden am Freitag von 9:00 Uhr - 12:00 Uhr entgegen genommen und, soweit möglich, sofort erledigt. An den übrigen Tagen ist von Nachfragen nach Schneidarbeiten abzusehen, da hier die Technik zur Produktionsvorbereitung im Offset bzw. für die Weiterverarbeitung fertiger Drucksachen benötigt wird.

Siebdruckfolien: Die Erstellung von Siebdruckfolien ist sehr zeitaufwendig, insbesondere die Aufbereitung der Druckdaten. Deshalb haben wir den Montag für den Druck der Folien reserviert. Die Datenabgabe dazu erfolgt am Freitag vorher. Alle später abgegebenen Daten werden nicht berücksichtigt.

Einweisung in die Druckdatenerstellung

Der Leiter der Hochschuldruckerei bietet die Möglichkeit zu fakultativen Veranstaltungen für die Einweisung in die Druckdatenerstellung. Insbesondere betrifft dies das Thema Farbmanagement in der Druckvorstufe und die Erzeugung von PDF/X konformen Daten sowie die Erkennung von Fehlerquellen und deren Vermeidung. Anfragen können per mail oder telefonisch erfolgen. Eine Gruppengröße von ca. 10 Teilnehmern wird empfohlen. Anforderungen an Fachgebietszugehörigkeiten gibt es dabei nicht. Vorraussetzungen sind Grundkenntnisse in der Adobe Creative Suite, konkret in Photoshop, Indesign, Bridge und Acrobat. Diese Veranstaltungen sind kein offizielles Lehrangebot.

Weiterverarbeitung von Druckererzeugnissen

Eine Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen, wie Falz-, Zusammentrag- und Heftarbeiten, werden vom Personal der Hochschuldruckerei nur durchgeführt, wenn die Produkte auch entsprechend in der Hochschuldruckerei produziert wurden. Alle anderen Produkte können die Autoren/Auftraggeber nach Einweisung durch das Druckereipersonal bei entsprechenden Geräte- und Platzkapazitäten in Eigenleistung fertigen.