Rotationskörper - Grundlagen der Gefäßgestaltung

Projekt, 2. Studienjahr WS2018/2019, Produktdesign, Keramik-/Glasdesign, LB Sylvia Kögler

Rotationskörper - Grundlagen der Gefäßgestaltung


Wie entstehen spannungsvolle Körperformen? Welche Ausdruckskraft liegt in der Silhouette? Wie können verschiedene Formcharaktere zu einem völlig neuen harmonischen Ganzen verschmelzen? Auf welche Weise kann Dynamik erzeugt werden? Wie verändert sich die Wahrnehmung beim Übergang von der zweiten in die dritte Dimension?

Solche und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Projektes, welches das Handwerkzeug, sozusagen die „Grammatik der Gefäßgestaltung“, in vier Übungen vermitteln soll.

> Kugel, Kegel, Zylinder
> Verschmelzung
> Dynamik - Rhythmus - Ausdruck
> Gegensatzpaar

Lehrende(r)

Lehrende(r)