Kunst studieren

Dezernat für Studentische und Akademische Angelegenheiten
Telefon: +49 (0)345 7751–532, E-Mail: studinfo(at)  burg-halle.  de

Visionäres Denken und Gestalten

Die BURG bietet künstlerisch arbeitenden jungen Menschen ein breites Spektrum an fachspezifischer und theoretischer Lehre und einen Ort, an dem sie in geistigem Austausch und praktischer Zusammenarbeit mit Hochschullehrern und Kommilitonen ihre Fähigkeiten erproben und professionalisieren können. An der 1915 gegründeten Hochschule sind heute mehr als eintausend Studierende aus vielen Ländern der Welt immatrikuliert.

Visionäres Denken und Gestalten jenseits von Verwertungszusammenhängen werden  gefördert, Freiräume geboten und individuelle und eigensinnige Wege gefördert. Mit ihren Ideen und Werken, ihren Visionen und Positionen sollen sich die Studierenden als mündige, kritikfähige und selbständige Individuen in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen. Eine breit angelegte Grundlagenausbildung in Theorie und Praxis, bestens ausgestattete Laboratorien und Werkstätten, Forschungs- und Projektvorhaben – auch in Kooperation mit Institutionen und Unternehmen – und interdisziplinäre Vernetzungen und Diskurse bilden dafür den Rahmen.  In den künstlerischen Disziplinen erfüllt die Hochschule ihren Forschungsauftrag, indem die lehrenden Künstlerinnen und Künstler ihr eigenes Werk entwickeln und die im Konzeptions- und Produktionsprozess gewonnenen Erkenntnisse weitervermitteln.

Das Studium

An der Burg haben die Studierenden im Fachbereich Kunst die Wahl zwischen 11 ganz unterschiedlichen Studiengängen aus den Bereichen Malerei/Grafik, Plastik und der Kunstvermittlung. Den Abschluss machen die Studierenden mit einem Diplom, dass einem Mastergrad gleichgestellt ist. Im Studiengang Kunst Lehramt erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein erstes Staatsexamen.

Die Regelstudienzeit für Diplom und Staatsexamen beträgt 5 Jahre (10 Semester), wovon 4 Semester im Grundstudium und 6 Semester im Hauptstudium absolviert werden. Durch die zweijährige Vermittlung der Grundlagen erhalten die Studierenden den Ausgangspunkt für ein intensives Studium in ihrem gewählten Studiengang. Die Grundlagen werden in der Kunst interdisziplinär also studiengangsübergreifend studiert, wodurch in den ersten Jahren unter den jährlich ca. 120 Studienanfängern, von Anfang an gute Teams und Freundschaften entstehen die das weitere Studium befruchten. 

Allen Studierenden stehen im Semester feste Atelierplätze zur Verfügung an denen experimentiert und eine eigene Formsprache erforscht wird. Zum Ende des Schuljahres verwandeln sich die Arbeitsräume in Ausstellungsräume für die Jahresausstellung, in denen die Projekte und  Ergebnisse von zwei Semestern präsentiert werden.

Internationales Netzwerk der Burg

Die Hochschule fördert den Austausch und pflegt Kontakte zu zahlreichen Kunst- und Designhochschulen weltweit. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus Kultur, Wirtschaft und privaten oder öffentlichen Institutionen wird das Studium fachbezogen ergänzt.

Netzwerk Europa

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist eingebunden in verschiedene internationale Netzwerke. Sie verfügt über vielfältige Kontakte im westeuropäischen Raum und zu Hochschulen in Mittel- und Osteuropa. Im Rahmen des ERASMUS-Programms unterhält die Burg Kooperationsvereinbarungen zu 53 Partnerschulen in 20 Ländern innerhalb Europas, so beispielsweise zu Kunsthochschulen in Österreich, der Schweiz, Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Spanien, Estland, Lettland, Frankreich, Griechenland, Italien, Norwegen, den Niederlanden, Schweden, Finnland, Polen, Ungarn, Großbritannien, der Türkei und Portugal.

Cumulus-Verbund

Seit dem Frühjahr 2005 ist die Burg Partner im Cumulus-Verbund der Europäischen Hochschulen. Cumulus ist ein Netzwerk von 165 Kunst- und Designhochschulen. Ziel der involvierten Hochschulen ist es, ein dynamisches und flexibles akademisches Forum zu generieren, das die besten internationalen Ausbildungsinstitute miteinander vernetzt. Internationale Projekte, der leichte Wechsel unter den Hochschulen und der Austausch von Studenten stehen im Vordergrund.

ELIA

Die Burg ist Mitglied von ELIA (European League of Institutes of the Arts).

Internationale Kooperationen

Die Burg kooperiert auch direkt mit einer Vielzahl von Kunsthochschulen außerhalb Europas, beispielsweise in Kanada, Japan, den USA, China, Indien, Vietnam und Kuba.

Unsere  Partnerhochschulen im Erasmus Programm

Unsere Partnerschulen im Promos Programm

Save the Dates


09. – 13.07.2018  Semesterpräsentationen

14. – 15.07.2018  Jahresausstellung und Sommerfest

24. – 26.09.2018 BURG Kostprobe im September

10.01.2019            Studieninfotag

10.03.2019            Ende Online-Registrierung zur Eignungsprüfung
                                Online-Registrierung zur Eignungsprüfung

18.03.2019            Beginn der Eignungsprüfung

Kontakt


Jenni Hortig
studinfo(at)  burg-halle.  de

Orientierung

Standorte der Hochschule