IDENTITÄTEN – IDEOLOGIEN – INSZENIERUNGEN

Blockseminar mit Exkursion
Kunstgeschichte, 26.9. – 5.10.2018

Leitung: Prof. Dr. Nike Bätzner, WM Oliver Müller

Verbindliche Anmeldung (mit Name, Studienfach, Semesterzahl)
bis 14. Mai 2018 unter: baetzner(at)burg-halle.de

Vorbesprechung zur konkreten Planung und Referatsvergabe:
25. Juni 2018, 14 Uhr, Seminarraum Bibliothek, Neuwerk 7

IDENTITÄTEN – IDEOLOGIEN – INSZENIERUNGEN

Blockseminar mit Exkursion

Kunstgeschichte, 26.9. – 5.10.2018

Leitung: Prof. Dr. Nike Bätzner, WM Oliver Müller

 

Verbindliche Anmeldung (mit Name, Studienfach, Semesterzahl) bis 14. Mai 2018 unter: baetzner(at)burg-halle.de

Vorbesprechungzur konkreten Planung und Referatsvergabe: 25. Juni 2018, 14 Uhr, Seminarraum Bibliothek, Neuwerk 7

Maximale Teilnehmerezahl: 18 Studierende; voraussichtliche finanzielle Eigenbeteiligung: 300 Euro (wir werden einen Förderantrag stellen, der Betrag wird gestaffelt im Juni/Juli fällig, nach Buchung der Flüge kann die Anzahlung nicht mehr zurückerstattet werden).

  

Die Befragung von „Identität“ ist ein großes Thema unserer Zeit. Schon seit den 1980er-Jahren wird verstärkt die Diskussion darum geführt, ob die „Mehrheitsgesellschaft“ eine „Leitkultur“ brauche, welche Rolle Ethnizität spiele, ob nicht eher Diversität das Ziel oder schon längst Fakt sei. Die „Identitätsarbeit“ wird aber auch vom Einzelnen im Rahmen einer permanenten Flexibilisierung gefordert. Auch ethische Fragen spielen in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle. Im Blockseminar und auf der Exkursion werden wir uns anhand von konkretem Anschauungsmaterial dahinter stehende Ideologien und Praktiken der Inszenierung ansehen.

In Basel wird eine große Ausstellung mit Werken des umstrittenen Malers Balthus zu sehen sein; das Kunstmuseum wartet mit einer großartigen Sammlung auf; außerdem sind Sonderausstellungen zu Martha Rosler und Hito Steyrl angekündigt. 

In Zürich wollen wir die ethnologischen Sammlungen des Museums Rietberg und des Völkerkundemuseums der Universität miteinander vergleichen. In der Kunsthalle erwarten uns „100 Formen des Denkens“. Weitere Ausstellungen besuchen wir nach Absprache.

Neben diversen anderen Programmpunkten wollen wir das Münster in Basel, das Grossmünster in Zürich, mit den von Sigmar Polke gestalteten Fenstern, sowie die Wallfahrtskirche Birnau, eine eindrückliche, lichtsensationelle Gestaltung des Rokoko, auf ihr ikonographisches Programm und ihre Raumwirkung hin betrachten.

In Bodman, direkt am Bodensee, ist ein komplettes Haus mit Bootssteg für uns gebucht – dort wollen wir die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen diskutieren und Ausflüge in die Umgebung unternehmen.

 

Einführende Literatur:

Rolf Eickelpasch, Claudia Rademacher: Identität, Reihe: Soziologische Themen, Bielefeld 2010.

Leistungsscheine mittels engagierter Teilnahme, Übernahme eines Kurzreferats mit anschließender Verschriftlichung; Vergabe von Exkursionsscheinen ist ebenfalls möglich.

Mögliche Referatsthemen – Schwerpunkte für die Vorbereitung:

Basel:

Münster, Baugeschichte

Kunstmuseum (Hauptbau: Sammlung, u.a. Rodin... / Neubau: Sam Gilliam: The Music of Colour; Theaster Gates: The Black Madonna / Museum für Gegenwartskunst: Martha Rosler, Hito Steyrl) 

Kunsthalle Basel: Sanya Kantarovsky (karrikierende Malerei)

Foundation Beyeler: Balthus

Zürich:

Grossmünster mit Fenstern von Sigmar Polke

Kunsthalle Zürich: Georgischer Modernismus; 100 Formen des Denkens

Museum Rietberg: Perlkunst aus Afrika, Bilderwelten aus Japan, Sammlung...

Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Sammlung...

Evtl.: Museum für Gestaltung; Migros Museum für Gegenwartskunst; Helmhaus

Kunsthaus Zürich: Robert Delaunay und Paris

Centre Le Corbusier; Cabaret Voltaire; auf den Spuren von Fischli & Weiss....

Birnau:

Wallfahrtskirche & Kloster

 

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner