FemPower

Programm zur Stärkung der Chancengleichheit in Wissenschaft & Forschung

Social Media

Instagram

FemPower an der BURG

Das Projekt FemPower hat sich zur Aufgabe gemacht disziplinübergreifend in sämtliche Fachbereiche aus Kunst und Design feministische und gleichstellungspolitische Themen in die Diskurse an der BURG einzubringen, zu verhandeln und sichtbar werden zu lassen.

Die selbstbestimmten Ziele an der BURG lauten:

  • Gendersensibilität an der BURG stärken, unterstützen und sichtbar machen
  • Etablierung gendersensibler und emanzipatorischer Themen in der Lehre
  • Veranstaltungen zu feministischen und gleichstellungspolitischen Themen
  • Veranstaltung eines Symposiums im Design
  • Veranstaltung einer Ausstellung mit Symposiums in der Kunst
  • Netzwerkarbeit im FEM Power-Netzwerk Sachsen-Anhalt und bundesweit
  • Ansprechpartner*innen sein für Eure Themen und Ideen
  • Unterstützung der Gleichstellungsarbeit an der BURG

FemPower in Sachsen-Anhalt

FEM Power ist ein landesweit initiiertes Projekt zur Förderung und Herstellung von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung.

Als konkrete Zielvorgaben des Gesamtprojektes gelten:

  • Personalmaßnahmen zur Netzwerkbildung und Koordination von Gleichstellungs- und Gendermaßnahmen im Land Sachsen-Anhalt.
  • Verstärkung der Frauenanteile durch Forschungsstellen und/oder -stipendien für Frauen zur
  • Verbesserung der Berufungsfähigkeit für Professuren,
  • Förderung von kooperativen Promotionen von Frauen an Fachhochschulen.
  • Förderung von Veranstaltungen, die der Chancengleichheit dienen.
  • Steigerung der Anzahl der Frauen im MINT-Bereich

Aktuelle Informationen zum Landesprogramm und den einzelnen Projekten sind auf dieser Seite zu finden: fempower-lsa.de.

Darüber hinaus organisiert das Netzwerk FEM Power den Gender-Campus, eine Online-Plattform für Veranstaltungen und Initiativen rund um Gender(-forschung), Vielfalt, Geschlechtergerechtigkeit, Chancengleichheit und Antirassismus. Die Plattform mit aktuellen Veranstaltungshinweise in ganz Sachsen-Anhalt ist über diesen Link zu erreichen: www.fempower-lsa.de/gendercampus.html

Gefördert wird das Projekt aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Verwaltung der Investitionsbank des Landes Sachsen-Anhalt.

 

Kontakt

fempower(at)  burg-halle.  de

FemPower Koordination

Annika Sominka
sominka(at)  burg-halle.  de
T +49 (0) 345 7751 827

Projektleitung

Prof. Bettina Göttke-Krogmann
krogmann(at)  burg-halle.  de

Förderung

Förderer: Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und das Land Sachsen-Anhalt.