Zentrale Werkstätten

Zentrale Werkstätten der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Coronabedingte Begrenzungen der Werkstätten

Es gilt eine maximale Personenzahl in den Werkstätten.

  • Holzwerkstatt: 12 Personen
  • Metallwerkstatt: 12 Personen
  • Kunststoffwerkstatt: 12 Personen
  • Digitale Werkstatt:   7 Personen
  • Farbspritzraum: 2 Personen
  • BioLab: 4 Personen

Erweiterte Öffnungszeiten Semesterende

Vom 17.01. – 1.02. gelten erweiterte Öffnungszeiten für die Holzwerkstatt und Metallwerkstatt von 8:00 – 20:00.
Für die Banksäle von Kunststoffwerkstatt und Digitaler Werkstatt kann nach Absprache der Zugang freigeschaltet werden.

 

Die Zentralen Werkstätten

Die Zentralen Werkstätten der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle sind eine zentrale Betriebseinheit und stehen allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen der BURG zur Verfügung. In diesem, in der Hochschullandschaft einmaligen Werkstattkomplex, werden traditionelles Handwerk und moderne Fertigungstechniken vermittelt. Die Studierenden nutzen die Werkstätten um ihre Projekte umzusetzen oder sich durch Experimente den Lösungen zu nähern. Die Mitarbeiter*innen der Zentralen Werkstätten der BURG unterstützen hierbei im Kontext diverser Kompetenzen. Das Werkstattangebot wird dabei ständig den aktuellen Anforderungen an Lehre und Berufswelt angepasst.

Was Inspiriert dich bei der Arbeit an der BURG?

„Die Zentralen Werkstätten der BURG, ein einmaliger Werkstattkomplex, bietet mit seinen unzähligen Möglichkeiten einen Freiraum zum Aneignen von Fähigkeiten sowie dem Experimentieren auch mit unüblichen Materialien, Konstruktionen und Verfahren.“
Martin Büdel

Voraussetzungen:

  • Zum Arbeiten in den Zentralen Werkstätten der BURG ist eine Erstbelehrung erforderlich! Diese muss jährlich aufgefrischt werden.
  • Es besteht die Pflicht, eigene Arbeitsschutzschuhe zu tragen.
  • Persönliches Grundsortiment an Handwerkzeugen.
  • Materialien können vor Ort über die Materialdatenbank recherchiert und beschafft werden.
  • Über dieses Sortiment hinaus unterstützen die Zentralen Werkstätten bei der Beschaffung von Werkstoffen außerhalb des Grundsortiments.


Coronaregelungen für den Zugang zu den Zentralen Werkstätten:

  • Zum Arbeiten in der Zentralen Werkstatt ist ein 3G-Status notwendig.
  • Als Nachweis dient die Corona-Webanwendung der Burg zur Kontakterfassung bzw. der Kontakterfassungsbogen.
  • Die Teilnahme ist nur bei Registration vor dem Zutritt zulässig.
  • Im Gebäude der Zentralen Werkstätten gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
  • Gruppenarbeiten und umfangreiche Projekte mit mehr als 3 Personen sind anzumelden und mit den Werkstattleitern abzusprechen.

Es gilt eine maximale Personenzahl in den Werkstätten. Diese kann nach Art und Umfang der Arbeiten variieren:

  • Holzwerkstatt: 15 – 20 Personen
  • Metallwerkstatt: 10 – 15 Personen
  • Kunststoffwerkstatt: 15 – 20 Personen
  • Digitale Werkstatt:   7 – 10 Personen
  • Farbspritzraum: 2 Personen
  • BioLab: 4 Personen

 

Zentrale Werkstätten

Zu den einzelnen Werkstätten

Orientierungsplan / Öffnungszeiten

Zentrale Campuswerkstatt Design, Neuwerk 7, 06108 Halle:
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

Werkstattbelegung

zum Google-Kalender

Campuspläne Kunst und Design

Campusplan Design (PDF)
Campusplan Kunst (PDF)

Hochschulstandorte

Hochschulstandorte (PDF)