Herbst- und Wintersessions

Rückblick

Zweimal im Jahr fand die sogenannten Herbst- bzw. Wintersession statt. In diesen zwei Wochen der vorlesungsfreien Zeit waren die Studierenden eingeladen, sich für studiengangsübergreifende fakultative Angebote anzumelden. Dieser Rahmen erzeugte sowohl ein Experimentierfeld für transdisziplinäre Inhalte als auch Raum für Begegnung und Austausch. Abgerundet wurde das Programm durch Vorträge zu kunst- und designrelevanten Themen.

Das Projekt wurde konzipiert und betreut von Carolin Metzger, Elisabeth Decker, Ulrike Zabel und Tony Beyer.

Förderung