Der Charakter Daniel Chluba
Vortrag im Rahmen des Seminars von An Paenhuysen

Dienstag, 26.11.2019, 14:15 Uhr, Seminarraum Bibliothek, Neuwerk 7

Daniel Chluba ist ein Aktions- und Performance-Künstler. Als Teil seiner künstlerischen Arbeit hat er verschiedene Charaktere ausgebildet, mit denen er regelmäßig in Erscheinung tritt, meist in Performances im öffentlichen Raum, in Kontakt mit unvorbereiteten Publikum. Aus diesen Aktionen entstehen Foto-Serien, Videos und Relikte. 

Wiederkehrende Charakter sind bisher:

Daniel Chluba, 

Das Hasskäppchen, 

Der gute Zentaur mit dem Bart von Oerlinghausen, 

Die Kaiserlich Königliche Kindliche Majestät Hartzkönigin IV, 

capitalism feels like minimal art Fahrradkurier

und der Horror Clown Schluba.

Der Charakter Daniel Chluba und wechselnde Kollaborateure veranstalten zudem in den 
Sommermonaten immer wieder Aktionen im öffentlichen Leben, die alltägliche Rituale und 
unbeachtete Archetypen des öffentlichen Raums wie z.B. das Betteln, die Demo, das Lebende-Plakat und die Ballonverkäuferin entdecken, zitieren, aufwerten, abwerten, umwerten.

Seit 2017 spiele Chluba mit dem Genre Demo künstlerisch, z.B. bei den vier Montags-Kunst-Demos in Kollaboration mit Lukas Julius Keijser unter der Schirmherrschaft des Theaterhaus Jenas. 
Davor demonstrierten sie bereits beim Gallery Weekend Berlin 2017 für eine bessere Kunst mit der #MakeArtGreatAgain-Demo. Als Startschuss zur seinen Demo-Happenings ist die Aktion Wir tragen keine Eulen nach Athen, die sich aus der Online-Petition WirWollenNichtZurDocumenta14.de entwickelt hat.