FadeInFadeOut

2. Studienjahr / SoSe 2020

re-vive von Studio rENs & Desso

Fade Out und Fade In sind Begriffe aus der Musik, und bezeichnen Soundeffekte.
Sie meinen Aus-, Über- und Einblendungen innerhalb eines Musikstücks, sowie zwischen Musikstücken. In den frühen Musikaufnahmen wurden Fade Outs ganz mechanisch gemacht indem man die  Musikquelle immer weiter vom Mikrofon entfernt hat. Fade Out / Fade In bewirkt eine Veränderung von einem zum anderen Werk, sie vollzieht sich langsam, nicht abrupt.

Es geht also um den Zustand zwischen zwei Werken, Zielen, Zuständen, Wahrnehmungen, Richtungen, usw. . Es geht um Verläufe als Sinnbild für den Zustand dazwischen. Verläufe von hell zu dunkel, von kalt zu warm, von viel zu wenig, von hart zu weich, von laut zu leise, von matt zu glanz, von transparent zu pastos, von einem zum anderen Material ... Diese Verläufe sollen sich innerhalb einer Farbe bewegen. Diese eine Farbe soll ein ganzes Semester Bestand der Auseinandersetzung sein. Sie kann in all ihren Nuancen verwendet und bis zu ihren Grenzen ausgelotet werden. Mischtöne die auftauchen, sollen ins Farbspektrum gehören. Die jeweilige Farbe wird per Losverfahren zugeteilt.

Verlauf und Farbe bilden den Rahmen für die inhaltliche Auseinandersetzung zu einem
selbst gewählten Thema. Gearbeitet wird mit allen bereits bekannten und unbekannten Veredelungstechniken, d.h. es wird kein Stoff hergestellt, sondern bereits vorhandenes Material im Sinne des Projekts verändert. Das Ausgangsmaterial darf vielseitig und bereits in der jeweiligen Farbe sein. Es wird veredelt duch Siebdruck, Färben, Besticken, Verkleben, Pressen, Lasern, Cutten, Collagieren, Nähen, Rauhen, ... .
Es geht um das Verblassen, Schwinden, Ausbleichen, Vergehen, Abklingen, Anklingen, Verfliegen, Verflüchtigen, Verglimmen, sich Auflösen und um das Entstehen. Entstehen soll eine reichhaltige Materialsammlung aus verschiedensten Experimenten. Ihr dürft aus dem Vollen schöpfen und experimentieren! Dokumentiert werden Ideen und Experimente in einem Skizzenbuch, das euch das gesamte Semester begleitet, weiterhin soll jede/r ein Kurzfilm machen, der die technische Dokumentation eines Prozesses oder Experiments zeigt.

Termine: Dienstag: Siebdruckwerkstatt für 2. Studienjahr reserviert
Donnerstag: Konsultation 9.00 Uhr in der 213
Siebvorlage erstellen Crashkurs: Anna Gronemeyer 4.5.20 ab 9.30 Uhr, PC Pool
Sticken: Handstick, Ilona Fitzner, Textilmanufaktur; Termine immer zu zweit
selbstständig ausmachen
Stickmaschine und Punchen, Anna Gronemeyer, Termin noch offen

Lecturer

  • Prof. Bettina Göttke-Krogmann
  • Anna Gronemeyer

Lecturer

  • Prof. Bettina Göttke-Krogmann
  • Anna Gronemeyer