Modern war gestern?

Probleme lösen versus Probleme zeigen?

Die Formulierung von Kulturkonzepten, die später gern unter dem Begriff „Moderne“ subsumiert wurden und werden, war immer auch eine Reaktion auf höchst problemhaltige historische Situationen, etwa nach den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts. Nach 1945 hatte es entlang der politischen Systemgrenze eine „Aufspaltung“ der internationalen Moderne in eine Ost- und eine Westmoderne gegeben.

Im 21. Jahrhundert, am beginn seiner Zwanziger Jahre befinden wir uns erneut in einem Kontext diverser ineinandergreifender Problemherde und von Transformationsprozessen: die Klimakrise, verschärfte soziale Spannungen, Kriege und folgende Migrationsbewegungen.

Im Seminar wollen wir Momente der Geschichte der Architektur- und Design-Moderne in den Kontext der jeweiligen gesellschaftlichen Problemzusammenhänge stellen. Wir fragen: Was ist modern, was postmodern, was neo-historistisch? Die Seminarteilnehmer sollen sich jeweils mit Beispielen aus der Design- und der Architekturgeschichte in Ost und West befassen und diese auswerten.

 

Anmeldungen an suckow@burg-halle.de

Seminar Design- und Architekturgeschichte

Aufbau- und Vertiefungsmodul

Montags in Normalwochen

10:00 - 11:30 Uhr

Seminarraum der Bibliothek

Anmeldungen an suckow@burg-halle.de

 

Der genaue Starttermin wird später bekannt gemacht.

Lecturer

  • Michael Suckow

Course year

2nd course year

Final degree

Bachelor and Master

Mandatory

Compulsory Elective

Course ECTS Points

2

Place

Seminarraum der Bibliothek

Time

montags in Normalwochen
10:00 - 11:30 Uhr

Seminar Design- und Architekturgeschichte

Aufbau- und Vertiefungsmodul

Montags in Normalwochen

10:00 - 11:30 Uhr

Seminarraum der Bibliothek

Anmeldungen an suckow@burg-halle.de

 

Der genaue Starttermin wird später bekannt gemacht.

Lecturer

  • Michael Suckow

Course year

2nd course year

Final degree

Bachelor and Master

Mandatory

Compulsory Elective

Course ECTS Points

2

Place

Seminarraum der Bibliothek

Time

montags in Normalwochen
10:00 - 11:30 Uhr