Hurra! Hurra? - Perspektive Mittelbau

Im Vorfeld des Hurra Hurra Festivals stellt Burg gestaltet! QPL die künstlerischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen in den Mittelpunkt.

Workshops

für künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der BURG

Eigene Potenziale und Kompetenzen erkennen
Zeit: 01. Oktober 2019, 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: Designhaus Halle, Campus Design, Raum 101
Indra Sarkar, Sarkar & Company

Die Einschätzung der eigenen Potenziale und Kompetenzen ist manchmal gar nicht so leicht. Wozu qualifiziert mich die Arbeit als künstlerische(r)/wissenschaftliche(r) Mitarbeiter*innen? Wo stehe ich als Gestalter*in/Künstler*in? Welchen Aufgaben bin ich aktuell gewachsen oder nicht? Worauf kann und sollte ich aufbauen? Trägt dieses Fundament, zumal für die berufliche Perspektive? Teilnehmer*innen dieses Workshops können ein besseres Selbstverständnis für ihre Potentiale und Kompetenzen entwickeln und lernen das Instrumentarium auch in Zukunft für eine gute Selbsteinschätzung einzusetzen. Damit die berufliche Entwicklung ein tragfähiges Fundament und das richtige Ziel hat.

Max. Teilnehmerzahl: 12

Stimme – Körper – Ausdruck: Überzeugend auftreten in der Lehre
Zeit: 2. Oktober 2019, 09:00 – 17:30 Uhr
Ort: Designhaus Halle, Campus Design, Raum 101
Philipp Nawka, www.warmsprechen.de

Ob in der Lehre vor Studierenden oder beim Sprechen über die eigene Arbeit: Wie man etwas sagt ist genauso entscheidend wie das, was man sagt. Es gilt, die eigene Stimme und den Körper so einzusetzen, dass sich das Gegenüber "an-gesprochen" fühlt und das Gesagte verstehen und behalten kann. Der Workshop vermittelt einen bewussten Umgang mit der eigenen Stimme und Körpersprache und hilft dabei, sicherer zu sprechen und präsentieren.

Max. Teilnehmerzahl: 12

Gesprächsrunde

Hurra! Hurra? Perspektive Mittelbau

Zeit: 4. Oktober 2019, 13:30 – 17:30 Uhr
Ort: N.N., Campus Design

Im Selbstverständnis vieler Kunsthochschulen findet sich der Leitsatz jungen Menschen ein breites Spektrum künstlerischer und theoretischer Lehre zu bieten, visionäre Ideen zu entwickeln und Spielräume für kreative Denkansätze zu bieten. Getragen wird diese Idee nicht nur von Professor*innen, sondern auch von hoch qualifizierten Künstler*innen und Designer*innen, die als künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen an den Hochschulen ihre Kompetenzen vermitteln und ihr eigenes Werk weiterentwickeln können. Dem/der Mitarbeit*in im Mittelbau soll dabei auch eine Profilierung und Qualifizierung geboten werden.

In einer moderierten Gesprächsrunde stellen wir uns folgende Fragen:

  • Wie läuft es mit dem eigenen Qualifizierungsvorhaben?
  • Was kommt nach der Burg?
  • Wie vereinbare ich BURG-Stelle, weitere berufliche Tätigkeiten und Privatleben (Familie)
  • Weiteres Thema aus der Teilnehmerrunde

Alle Veranstaltungen können nach Anmeldung auch einzeln und unabhängig voneinander besucht werden.

Anmeldung bei Ingo Müller, imueller@burg-halle.de, 0345-7751-538

Kontakt

Ingo Müller
Career Service & Weiterbildung - Burg gestaltet! QPL
Designhaus Halle, EG Raum 001/002
Campus Design, Ernst-König-Str. 1
T +49 (0)345 7751-538
imueller(at)  burg-halle.  de

Förderung

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.