welt erfahren

Eine Ausstellung mit Arbeiten aus den Fachbereichen Kunst und Design in der Burg Galerie im Volkspark vom 23. Mai – 16. Juni 2019

Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter

Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter

welt erfahren


23. Mai – 16. Juni 2019, Montag bis Sonntag, 14 – 19 Uhr

Eine Ausstellung mit Arbeiten aus den Fachbereichen Kunst und Design kuratiert von Dr. Jule Reuter in Zusammenarbeit mit Susanne Henny Kolp.

KünstlerInnen:

Bassel Abdulwahab, Arif Amirov, Anne Baumann, Simon Baumgart, Duane Bahia Benatti, Mariia Bokovnia, Thomas Brück / Lukas Pfalzer, Claudia Castro-López Vera, Eva Feuchter, Anne-Lena Fuchs, Ece Gener, Murat Haschu, Lado Khartishvili, Susanne Langbehn, Christoph Liedtke, Xinzhe Luo, Johanna Rogalla, Jorge Sanchez Di Bello, Marlene Milla Woschni, Lina Zacher

Eröffnung:

Mittwoch, d. 22.Mai 2019, um 18:00 Uhr Begrüßung Prof. Dieter Hofmann, Rektor der BURG

Einführung mit Dr. Jule Reuter, Kuratorin Burg Galerie im Volkspark

Im Anschluss: Komma zur Sprache, Soundperformance mit Lesung von Christoph Liedtke, Mark Hornbogen und Axel Kores

Musik mit The Real Douche

Begleitprogramm:

Mittwoch, d. 5. Juni 2019, 17:00 Uhr

Wie beeinflusst Interkulturalität die Werkästhetik?
Über Sprachgebrauch und Sprachinhalt Gesprächsrunde mit Thomas Brück / Lukas Pfalzer (Ausstellende) und Gast

Mittwoch, d. 12. Juni 2019, 17:00 Uhr

Möglichkeiten und Aufgaben von Kulturinstitutionen
im interkulturellen Austausch

Untie to Tie, Künstlerische Perspektiven und gesellschaftliche Fragen verknüpfen, eine Veranstaltung mit Inka Gressel, Leiterin ifa-Galerie Berlin

Donnerstag, d. 13. Juni 2019, 17:00 Uhr

Kulturwissenschaftliche Methoden zur Erschließung fremder Kunst
Mediterranée Multi-Sited Zeitgenössische Kunstproduktion mithilfe qualitativer Forschungsmethoden untersuchen, eine Veranstaltung mit Oliver Müller, Ethnologe und Kunsthistoriker, Halle (Saale)

Jeweils Sonntag findet um 15 Uhr eine Führung durch die Ausstellung mit einer Studentin der kunstpädagogischen Studiengänge statt.

Die Ausstellung welt erfahren zeigt Arbeiten von Studierenden und Alumni aus den Fachbereichen Kunst und Design, die sich der Beschäftigung mit anderen Kulturen und Lebenswelten auf Grund eigener Erfahrungen widmen. Die BURG hat in den letzten fünf Jahren einen besonders intensiven Austausch mit Kunsthochschulen in Istanbul und in Havanna gepflegt. Studierende aus Halle (Saale) waren für längere Aufenthalte dort, haben Kontakte geknüpft und prägende kulturelle Eindrücke gewonnen.

Angeregt von diesen Aufenthalten oder anderen Auslandserfahrungen beispielsweise während eines Erasmus+ Studienaustausches sind oft neue Arbeiten entstanden, die die Begegnung mit der anderen Kultur, mit der dortigen politischen Situation und andere Aspekte wie das Verhältnis von eigen und fremd, Identität, Tradition oder Heimat thematisieren. An der BURG selbst studieren viele junge Menschen aus anderen Ländern, die sich hier ebensolche Fragen stellen.

Die gezeigten Werke nehmen unter diesen Prämissen unterschiedlichste Perspektiven ein. Ein häufig anklingendes Motiv ist die Beschäftigung mit dem eigenen Fremdsein in einem anderen Land und das Nachdenken darüber, wie die jeweilige Umgebung auf die Rolle des /der Fremden reagiert. Andere Arbeiten erzählen von den vielfältigen Möglichkeiten, die durch Reisen und kulturellen Austausch entstehen können und hinterfragen zugleich kritisch solche Konstrukte wie das Exotische oder das Globale. welt erfahren kann auch bedeuten, die Welt des Anderen genauer wahrzunehmen, das erfordert feines Hinhören und genaues Hinsehen, dazu braucht es vielleicht nicht unbedingt einen Ortswechsel.

Der Eintritt ist frei.

Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle burg-halle.de/galerie University of Art and Design