Einführung in die Kunstwissenschaft.
Schwerpunkt Moderne
(Propädeutikum)

SEMINAR (Kunstgeschichte)
Prof. Dr. Nike Bätzner
Montag, 16:15 – 17:45
Seminarraum, Bibliothek, Neuwerk 7
Beginn: 14. Oktober 2019
geeignet insbesondere für Erstsemester und Studierende des Lehramts

René Magritte: Der falsche Spiegel, 1928 (MoMA, NY)

René Magritte: Der falsche Spiegel, 1928 (MoMA, NY)

Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über die Gattungen der Moderne und die mit der Betrachtung dieser Gattungen verbundenen Methoden und Theorien der Kunstwissenschaft. Dabei werden die Grundlagen einer analytischen Herangehensweise an Werke der bildenden Kunst vermittelt und erprobt. Wir werden besprechen, wie man sinnvoll recherchiert und welches Instrumentarium für die Ordnung der gesammelten Informationen eingesetzt werden kann. Diese Methoden können für ein wissenschaftliches wie künstlerisches Arbeiten fruchtbar gemacht werden. Im Seminar werden grundlegende Texte gelesen und besprochen sowie exemplarisch Werke einiger Hauptvertreter*innen der Moderne vorgestellt und mit heutigen Kunstströmungen und ihren historischen Bezügen verknüpft.

Einführende Literatur:

Gottfried Böhm: Die Bilderfrage, in: Was ist ein Bild?, München 1994, S.325–343.

Wolfgang Brassat, Hubertus Kohle: Methoden-Reader Kunstgeschichte. Texte zur Methodik und Geschichte der Kunstwissenschaft, Köln 2003.

Werner Hofmann: Grundlagen der modernen Kunst, 4. Aufl., Stuttgart 2003.

Wolfgang Kemp: Kunstwerk und Betrachter: Der rezeptionsästhetische Ansatz, in: Kunstgeschichte, Eine Einführung, Berlin 1988, S. 240–258.

Kunstgeschichte. Eine Einführung, Hg.: Hans Belting, Heinrich Dilly, Wolfgang Kemp, Willibald Sauerländer, Martin Warnke, Berlin 2008 (7. Aufl.)

Scheinerwerb:

Teilnahmescheine; Leistungsscheine durch Kurzreferat mit Handout, Rechercheaufgaben und/oder mündliche Prüfung zum Ende des Semesters am 3. Februar 2020

Name der Lehrenden / Name of Teacher 
Prof. Dr. Nike Bätzner

Lernziel, Qualifikationsziele / Objectives, Learning Outcome

  • Einführung in kunstwissenschaftliche Methoden und Epochen
  • Anwendung methodischen Vorgehens
  • Vermittlung von Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Erschließen von einschlägigen Texten
  • Reflexion des eigenen Analyseansatzes

Veranstaltungsart und -methodik / Teaching and working methods 
Seminar

Beurteilung / Assessment 
Studierende Kunst: Teilnahmeschein (unbenotet), Leistungsschein (Kurzreferat und/oder mündliche Prüfung);

Studierende Kunst (Lehramt): Modul Kunstwissenschaft/Kunstgeschichte I, Teilmodulleistung (unbenotete Präsentation) oder/und Modulprüfung (Präsentation und/oder mündliche Prüfung);

Studierende der Kunstpädagogik (Diplom): Teilnahmeschein oder Leistungsschein (Präsentation und/oder mündliche Prüfung).

Literatur und Vorbereitungsempfehlung / Literature and recommendation on preparation

  • Gottfried Böhm: Die Bilderfrage, in: Was ist ein Bild?, München 1994, S.325–343.
  • Wolfgang Brassat, Hubertus Kohle: Methoden-Reader Kunstgeschichte. Texte zur Methodik und Geschichte der Kunstwissenschaft, Köln 2003.
  • Werner Hofmann: Grundlagen der modernen Kunst, 4. Aufl., Stuttgart 2003.
  • Wolfgang Kemp: Kunstwerk und Betrachter: Der rezeptionsästhetische Ansatz, in: Kunstgeschichte, Eine Einführung, Berlin 1988, S. 240–258.
  • Kunstgeschichte. Eine Einführung, Hg.: Hans Belting, Heinrich Dilly, Wolfgang Kemp, Willibald Sauerländer, Martin Warnke, Berlin 2008 (7. Aufl.)

Verwendbarkeit / Applicability
Kunst: Fachwissenschaft Kunstgeschichte

Kunst (Lehramt): Kunstgeschichte I
Kunstpädagogik (Diplom): Kunstwissenschaften

Zugangsvoraussetzung / Prerequisites
keine

Umfang in SWS / Semester periods per week

2

Häufigkeit, Dauer und Termine, Ort des Angebots / Appointed time and location
Montag, 16:15-17:45 Uhr
Beginn: 14. Oktober 2019

Ort: Seminarraum Bibliothek, Neuwerk 7

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner