Sammelfieber
Ein Ausstellungsprojekt über den Reiz des Sammelns

Alltäglich sind etwa Streichholzschachteln oder Hühnergötter, speziell sind Sneaker oder Kaffeesahnedeckel und spleenig sind die Zahnbürsten Verflossener oder Rosenkränze. Es gibt viele Dinge, die bei Menschen eine Sammelleidenschaft entfachen. Gesammeltes wird liebevoll nach Kategorien sortiert und sorgsam verstaut.
Wie aber wird eine Ansammlung zur Sammlung? Was genau treibt die Sammelnden an und wie gehen sie
mit ihren Sammlungsschätzen um?

Sammler Kunoldt, Foto: Matthias Ritzmann

Aufgabe


Für den Selfstorage-Neubau des Unternehmens
LAGERBOX in Dresden- Friedrichstadt werden Entwürfe für
temporäre Ausstellungen entwickelt, die sich mit dem Sammelenthusiasmus
von Laiensammler*innen auseinandersetzen.
Die Entwurfsarbeit untersucht das Thema auf zwei Ebenen: einem
exponatbasierten Raumerlebnis in einem Kabinett (einzelne Staueinheit,
1 bis 25qm) – und – einer großmaßstäbliche Intervention im Gebäude,
die das Projekt nach außen kommuniziert.
Im Anschluss an das Semester ist geplant, die Enwürfe am Dresdner
Standort auszustellen.


Teamwork
Die Projektarbeit findet in Zweiergruppen
statt.

Auftaktveranstaltung:

Mittwoch 10.07.2019 15:30

Raum 410 LKG

Lehrende(r)

  • Prof. Rita Rentzsch
  • Gregor Müller

Auftaktveranstaltung:

Mittwoch 10.07.2019 15:30

Raum 410 LKG

Lehrende(r)

  • Prof. Rita Rentzsch
  • Gregor Müller